Konstanzer Polizei ermittelt gegen Golffahrer aus dem Thurgau

Schweizer Golffahrer fährt Wildwest durch Konstanz und nötigt andere Autofahrer

Konstanz. Der Fahrer eines grünen VW Golf mit Thurgauer Kennzeichen ist am vergangenen Donnerstagabend Wildwest durch Konstanz gefahren. Zwei Männer aus Sankt Gallen und Konstanz fühlten sich durch das Verhalten des Golffahrers genötigt. Die Polizei bittet jetzt weitere Opfer des Verkehrsrowdies, sich beim mit dem Polizeirevier in Konstanz zu melden.

Zwei Autofahrer merkten sich Kennzeichen

Der Fahrer des grünen Golfs nötigte, wie die Polizei mitteilte, zunächst in der Bodanstraße den Fahrer eines schwarzen Volvos durch nahes aggressives Auffahren, sowie durch riskante Überholmanöver. In der Oberen Laube stadtauswärts nötigte er einen Renault-Fahrer durch mehrfaches Ausbremsen und anschließende verbalen Drohungen und möglicherweise Schläge. Im Bereich Rheinbrücke / Theodor-Heuss-Straße nötigte der Schweizer dann erneut den Volvo-Fahrer durch Abdrängen nach rechts. In der Petershauser Straße überholte der Golf und machte wegen entgegenkommendem Verkehr eine Vollbremsung, gefolgt von einer 180-Grad-Wende über die gesamte Fahrbahn. Fahrzeuge im Gegenverkehr mussten deswegen bremsen. Zwei Autofahrer merkten sich das Kennzeichen des Schweizers und übergaben die Daten der Polizei. Ermittlungen in der Schweiz sind bereits eingeleitet. Die Polizei bittet nun insbesonders der Renault-Fahrer, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.