Konstanzer Spital sucht Pächter fürs Quartierszentrum

Spitalausschuss möchte Quartierszentrum erhalten – Defizite zwangen zur Reaktion

Konstanz. Krankenhaus ja, Gastrobetrieb nein. Der Spitalausschuss möchte Quartierszentrum bei Klinikum erhalten, auch wenn ein Quartierszentrum nicht zu den originären Aufgaben des Konstanzer Spitals gehöre. Gesucht werde jetzt ein Pächter. Das teilte die Stadt Konstanz mit. Zuletzt hatte es immer wieder beträchtliche Defizite gegeben, die das Spital ausgleichen musste. Zunächst hatte das Spital Klinik-Chefkochs Reinhard Ruhland als Leiter des Quartierszentrums der Spitalstiftung in der Luisenstraße abgelöst.

Quartierszentrum erhalten

Die Zukunft des Quartierszentrums, eine Einrichtung der Spitalstiftung Konstanz, hatte der  Spitalausschuss in dieser Woche intensiv diskutiert. Hintergrund der Diskussion ist der Umstand, dass es nicht zu den Aufgaben der Spitalstiftung gehört, gastronomische Angebote und  Veranstaltungsräume anzubieten.

Ausschreibung in Vorbereitung

Im Hinblick auf das alljährliche Defizit hat der Spitalausschuss  die Verwaltung beauftragt, eine Verpachtung des Quartierszentrums vorzubereiten. Ziel sei es, das Quartierszentrum als wichtigen Veranstaltungsort für eine Vielzahl von Veranstaltungen möglichst ohne finanzielle Zuschüsse der Spitalstiftung zu erhalten. Die Verwaltung werde nun eine entsprechende Ausschreibung vorbereiten. Bis zu einer Entscheidung wird das Quartierszentrum in der bisherigen Form weiter betrieben.

Ein Kommentar to “Konstanzer Spital sucht Pächter fürs Quartierszentrum”

  1. Peter Köhler
    26. Oktober 2012 at 16:19 #

    Küche und Service im „entrée“ sind hervorragend. Bin gespannt, ob ein Pächter das toppen kann.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.