Konstanzer Studenten gestalten zwei Designausstellungen

In „Langer Nacht der Wissenschaft“ am Samstag bis 22 Uhr geöffnet

Konstanz (red) Arbeiten aus allen Bereichen des Kommunikationsdesigns sind am Samstag, 17. Juli, in zwei Gebäuden der Konstanzer Hochschule Technik, Wirtschaft und Gestaltung zu sehen: Sowohl auf dem Campus als auch in der Villa Prym zeigen Studenten und Absolventen der Studiengänge Kommunikationsdesign Broschüren, Filme, Plakate, Interfaces, Bücher, Fotografien und vieles mehr.

Absolventen sagen tschüs

Auftakt der Veranstaltung ist die Abschlussfeier, die um 16 Uhr in der Aula der Hochschule beginnt. Da Vilim Vasata aus gesundheitlichen Gründen seinen Auftritt absagen musste, wird dabei der Gestalter Uwe Göbel die Festrede halten. Göbel wurde 1953 in Essen geboren, studierte bei Prof. Willy Fleckhaus an der Folkwangschule für Kunst und Gestaltung und hat als Art Director unter anderem das Erscheinungsbild für Willy Bogner, die Verlage Beck und Bertelsmann sowie das Corporate Design des Bayrischen Nationalmuseums geprägt. Seit 1989 lehr er als Professor für visuelle Gestaltung an der Hochschule in Bielefeld.

Ausstellungen Teil der „Langen Nacht der Wissenschaft“

Die Ausstellungen werden dann nach der Zeugnisvergabe um 18 Uhr eröffnet. Arbeiten aus dem Hauptstudium sind im M-Gebäude auf dem Campus zu sehen, die Arbeiten der Absolventen in der Villa Prym (Seestr. 33). Beide Ausstellungen sind als Teil der Konstanzer „Langen Nacht der Wissenschaft“ bis 22 Uhr geöffnet.

Foto: wak/Kunst auf dem Campus

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.