Konstanzer Vogelbeck bäckt Kinderfest-Männchen

Grenzüberschreitendes Kinderfest im Konstanzer Stadtgarten mit Auslasskontrolle

Konstanz/Kreuzlingen. Zum zehnten Mal steigt im Konstanzer Stadtgarten am Samstag, 10. September, ein grenzüberschreitendes Kinderfest für Konstanzer und Kreuzlinger Kinder. Hunderte oder sogar Tausende Kinder werden sich vergnügen. Nie zuvor haben sich Stadtmarketing-Chef Hilmar Wörnle und Projektkoordinatorin Carmen Münst so viele Gedanken über die Sicherheit der kleinen Besucher gemacht. Erstmals wird es im Stadtgarten Auslasskontrollen geben.

Größtes grenzüberschreitendes Kinderfest

Viel lieber zeigt Carmen Münst die lachenden Kinderfest-Männchen aus Hefeteig, die der Konstanzer Vogelbeck schon jetzt bäckt. Ein Teil des Erlöses kommt dem Kinderfest zugute. Carmen Münst hält ein Plakat hoch und erzählt von all den Attraktionen, die auf die großen und kleinen Besucher warten. Zum ersten Mal hat es das Kinderfest auch auf das Etikett der Flasche Radegger Ottilienquelle geschafft. Mehr als 70 Teilnehmer, Vereine, Organisationen und Unternehmen, darunter acht Vereine aus Kreuzlingen, engagieren sich und alles läuft rund. Das Programm mit Vorworten von Oberbürgermeister Horst Frank und der Kreuzlinger Stadträtin Dorena Raggenbass erscheint in einer Auflage von 5.000 Exemplaren und liegt beim Fest an allen Ständen und vorab zum Beispiel beim Stadtmarketing aus.

Stadtgarten verwandelt sich in riesigen Spielplatz

Die Kinder können zwischen 11 und 17 Uhr Kärrele bauen, auf einer künstlichen Eisfläche Eishockey spielen, auf einer Seilbrücke zum Steigenberger Inselhotel klettern, Einrad fahren, vielleicht Sackhüpfen, sich schminken und malen. Mit dabei ist auch wieder der Deutsch-Schweizer-Motorbootclub mit einer Wasserskishow. Auf der Bühne ist dieses Mal ein Zirkusworkshop mit Zirkus Klarifari geplant, es gibt sportliche Darbietungen und Kindertheater. An vielen Ständen gibt es kleine Snacks, Spaghetti mit Tomatensauce, kostenlose Softdrinks und Kuchen. Zwei Stunden lang können Kinder auf Ponys reiten. Kinder, die eine Decke mitbringen, können spontan Spielzeug auf einem Kinderflohmarkt verkaufen. Stände sind aber nicht erlaubt – maximal ein Klappstuhl, so Wörnle.

Sponsoren finanzieren Löwenanteil

Manche teilnehmenden Vereine spenden einen Teil ihrer Einnahmen aus dem Catering an die Ostafrika-Hilfe oder unterstützen ein Schulprojekt in Nicaragua. Der Eintritt zum Fest ist frei – und auch die Attraktionen und Angebote sind kostenlos. Das alles schaffen die Organisatoren des Festes, die einen Etat von 20.000 Euro haben, nur mit Hilfe von Sponsoren. Ein Viertel des Geldes geben die Städte und Konstanz und Kreuzlingen.

Stadtmarketing passt auf die Kleinen auf

Nie zuvor hat sich das Stadtmarketing so viele Gedanken über die Sicherheit gemacht. Am Eingang verteilen Helfer Freundschaftsarmbänder, auf die die Eltern ihre Handynummer schreiben können. Erstmals ist auch die DLRG mit Wasserrettern dabei, falls ein Kind in den See fallen sollte. In den vergangenen Jahren haben Eltern während des Festes Kinder vermisst. Um auszuschließen, dass Kinder alleine oder mit einem Fremden den Stadtgarten verlassen, wird es erstmals Auslasskontrollen geben. Das Stadtmarketing will vorbeugen. Die Besucher des Festes würden kaum etwas bemerken, Helfer würden das Treiben aber sehr genau im Auge behalten.

Hier geht es zu einem Überblick übers Programm.

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.