Konstanzer Weihnachtsmarkt ist am See angekommen

Weniger Gedränge in Marktstättenunterführung – Glitzernder Glühweinturm am Gondelehafen

Glühweinstand mit AussichtsturmKonstanz. So schön war er noch nie. Der Konstanzer Weihnachtsmarkt ist am See angekommen. Nur die Besucher sind es noch nicht ganz. Am ersten Adventswochenende fanden nicht alle den Weg bis zum Gondelehafen. Der Andrang im den neuen Weihnachtsmarktstraßen und am Glühweinturm mit Aussichtsplattform war weniger groß als auf der Marktstätte oder direkt in der Hafenstraße.

Besondere Atmosphäre am Gondelehafen

Mit bis zu 400.000 Besuchern rechnet Heinrich Stracke, Organisator des mit 169 Ständen mutmaßlich zweitgrößten Weihnachtsmarktes im Land. Vieles hat Stracke richtig und besser gemacht: Das Gedränge in der Marktstättenunterführung ist in diesem Jahr weniger groß, seit die Zahl der Stände verringert worden ist. Der Weg zum Hafen und zum Weihnachtsmarktschiff ist frei. Trotzdem stauten sich am ersten Adventswochenende Besuchermassen wieder an einigen kritischen Punkten auf der Marktstätte oder direkt vor dem Konzil, während zum Beispiel am Samstagnachmittag die Zahl der Besucher am Gondelehafen noch sehr überschaubar war.

Blick über Lichtermeer und See

Dabei ist das neue Areal spätestens sobald es dunkel wird und Tausende Lichter blitzen der vielleicht schönste Platz auf dem Weihnachtsmarkt. Nirgendwo ist der Markt so nahe am See wie im Stadtgarten. Anziehungspunkt ist ein Glühweinstand mit einer weitläufigen Aussichtsplattform. Auf dem Dach der Glühweinturms funkeln die Lichter eines stattliche Weihnachtsbaums. Wer hier einen Punsch oder Glühwein trinkt, hat den freien Blick über ein ganzes Lichtermeer hinweg hinüber zum Weihnachtsschiff, zum Konzil und zur Marktstätte oder auf den winterlichen See.

Hütten bis in den Abend geöffnet

Der Konstanzer Weihnachtsmarkt ist von 11 bis 20 Uhr und samstags und sonntags bis 21.30 Uhr geöffnet. An den Bewirtungshütten verkaufen die Betreiber täglich bis 21.30 Uhr ihre Waffeln, Thüringer Bratwürste, Raclettebrötchen, Falafeln, asiatische Snacks, Glühwein und Punsch. Zu kaufen gibt es auf dem Konstanzer Weihnachtmarkt in diesem Jahr vor allem wieder viele typische Weihnachtsmarktwaren. Das Angebot reicht von Seidentüchern und Wollschals über Dufthölzer und Weihnachtsdeko bis zu Holzspielzeug. Angesagt ist an Weihnachten 2010 die Farbe Rot.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.