Konstanzer Zebra Kino präsentiert „Hochschulwood“

Drei Kurzfilme von Studierenden der Medienwissenschaft

Zebra zeigt StudentenfilmeKonstanz. Drei Kurzfilme, die bei einem Medienseminar an der Uni Konstanz zu sehen sind, flimmern im Zebra-Kino über die Leinwand.

Filmemacher diskutieren über ihre Filme

Was haben ein Turmwächter, Knetmasse und die vier Naturelemente gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht besonders viel. Bei genauerer Betrachtung stellt sich heraus, dass dies nur die Eckpunkte eines ganz besonderen Praxisseminars im Bereich der Medienwissenschaft an der Universität Konstanz waren, bei dem drei Kurzfilme entstanden sind. Am Dienstag, 26. Oktober, sind die Filme im Zebra Kino im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kurzfilmrolle“ zu sehen. Anschließend ist Gelegenheit, mit den Filmemachern und den Veranstaltern der „Kurzfilmrolle 2010“ ins Gespräch zu kommen. Beginn ist um 20 Uhr.

Kino zeigt Filme verschiedenster Machart

Die drei Kurzfilme sind in ihrer Machart und Erzählweise denkbar unterschiedlich. Gezeigt werden der Animationsfilm „Schnittstellen“ von Philip Hauser, Tobias Mayer und Carolin Schulz, der Dokumentarfilm „Der Türmer“ von Victoria John, Paula Landes, Angella Laszlo und Veronika Metzger sowie das experimentelle Musikvideo „Silence – Cellule“ von Annemarie Binkowski, Verena Krautter, Theresa Offenbeck und Lara-Katharina Roszak. Mit Prof. Dr. Beate Ochsner und Roland Fischer von der Arbeitsgruppe Medienwissenschaft waren sowohl des theoretische Wissen als auch langjährige praktische Erfahrung im Praxisseminar Kurzfilm vertreten. Die drei Streifen sind Ergebnis der Aufgabenstellung für die Prüfungsleistung, die lautete, einen kurzen Filmbeitrag zu erstellen, der durch Ideenreichtum und Kreativität glänzen sollte.

Der Eintritt für diesen Abend ist frei, eine Spendenaktion kommt dem Bismarckturm in Konstanz zugute.

Foto: Nina Leupold PIXELIO www.pixelio.de

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.