Land wird grün – Friedrichshafen steigt aufs E-Bike

Zwei Fahrräder mit Elektromotor bei der Stadt ab sofort im Einsatz

Friedrichshafen. Das Land bekommt einen grünen Ministerpräsidenten und die Stadt Friedrichshafen macht einen kleinen Sprung in die E-Mobiliät. Künftig stehen für Dienstfahrten im Stadtgebiet zwei Elektroräder bereit. Hermann Keller, Geschäftsführer der Firma Fahrradprofis und Elektrorad Bodensee, Michael Waßmuth, Filialleiter für Friedrichshafen, übergaben zwei Pedelecs an Oberbürgermeister Andreas Brand.

Friedrichshafener OB emissionsfrei

Bei der Übergabe saß Oberbürgermeister Andreas Brand zum ersten Mal auf einem Elektrofahrrad und staunte: „Das Rad fährt, als würde von jemandem geschoben werden“, sagte Oberbürgermeister Brand. Aber das war niemand. Der OB hatte bei einem Elektrofahrrad in die Pedale getreten. Den Rest erledigte der akkubetriebene Elektromotor. Lautlos und emissionsfrei.

Höchsttempo 27 Stundenkilometer

Für den dienstlichen Einsatz kaufte Oberbürgermeister Brand zwei Elektrofahrräder, die mit einem Akku ausgestattet sind, der bis zu 80 Kilometer Reichweite hat. Das Fahrrad wiegt 23 Kilogramm. Bis zu einer Geschwindigkeit von 27 Stundenkilometer wird es von einem Elektromotor unterstützt, der fast lautlos ist. Zwei E-Bikes der Marke Kalkhoff-Pedelec vom Typ Sahel hat die Stadt Friedrichshafen für den dienstlichen Einsatz im Stadtgebiet angeschafft.

Foto: Stadt Friedrichshafen

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.