Lebendige Begegnung mit der Vergangenheit auf dem Konstanzer Friedhof

„Tag des Friedhofs“ am 18. September auf dem Hauptfriedhof Konstanz

Konstanz. Der im Jahr 2001 ins Leben gerufene „Tag des Friedhofs“ ist eine bundesweite Initiative von Friedhofsgärtnern, Bestattern, Steinmetzen, Städten und Kommunen, Friedhofsverwaltungen, Religionsgemeinschaften sowie Initiativen und Vereine. Der Aktionstag findet jährlich am dritten Septemberwochenende in vielen Städten und Kommunen statt und bietet unterschiedliche Veranstaltungen zum Thema Friedhof an.

Vielfältiger Friedhof

Unter dem Motto „Formen, Farben, Vielfalt – Es lebe der Friedhof“ wollen die Veranstalter zeigen, wie vielfältig und lebendig heute Friedhöfe sind- als Ort der lebendigen Begegnung mit der Vergangenheit. Auch in Konstanz können interessierte Bürger am Samstag, 18. September 2010, von 10 Uhr bis 16 Uhr, auf dem Hauptfriedhof Konstanz an diesem Tag teilnehmen und sich informieren. Die Friedhofsverwaltung der Stadt Konstanz, die Arbeitsgemeinschaft Friedhof (AgF), das Hospiz Konstanz e.V., der Volksbund Deutsche Kriegsopferfürsorge (VdK) und das Tierschutzheim Konstanz e.V. sind zusammen mit Infoständen rund um das Thema Friedhof vertreten. Daneben gibt es ganztägig Führungen auf dem Friedhof, in der Trauerhalle, im Krematorium und in der Gärtnerei der Technischen Betriebe. Gleichzeitig möchten die Technischen Betriebe diese Gelegenheit nutzen, die neue Informationsbroschüre „Bestattungen in Konstanz – Ein Ratgeber“ vorzustellen, die nicht nur Hilfe in einem Trauerfall bietet sondern auch wichtige Informationen zu den Friedhöfen, Grabarten und Ansprechpartnern gibt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.