Linke Liste Konstanz ruft zur spätsommerlichen Grilldemo auf

Bundestagsabgeordneter Till Seiler grillt mit – SPD-Stadträte schlossen sich Aufruf nicht an

Konstanz. Mit Grillwürstchen protestiert die Linke Liste Konstanz zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Till Seiler (Grüne) und allen, die Lust auf eine „Grilldemo“ haben, morgen Freitag, 16. September, auf dem gesperrten Grillplatz auf Klein-Venedig gegen die Schließung des Platzes wegen des Oktoberfestes.

Protestgrillen ab 16 Uhr

Um 17 Uhr setzt sich der Festumzug zum Deutsch-Schweizer Oktoberfest vom Münsterplatz aus in Bewegung. Die Grillkohle auf dem gesperrten Grillplatz auf Klein-Venedig brennt dann schon. „Ziemlich zeitgleich mit der Eröffnung des Oktoberfestes laden wir zur geselligen Grillfete auf den Grillplatz Klein-Venedig. Beginn: Freitag, 16. September, 16 Uhr“, schreibt Stadtrat Holger Reile (Linke Liste Konstanz) in seinem Aufruf zur „spätsommerlichen Grilldemo“. Reile wiederholt seine Vorwürfe gegenüber der Stadt. „Nicht nur die Jugend, auch weite Teile der Bevölkerung können nicht nachvollziehen, dass die Stadt den Grillplatz gesperrt hat und damit gültige Beschlüsse selbstherrlich außer Kraft setzt. Somit zeigt die Verwaltung erneut, dass ihr die Belange der Jugend weitgehend egal sind“, so der Stadtrat.

Bratwürste gegen Behördenwillkür

Reile schreibt: „Aus diesem Grund laden wir alle ein, vor Ort gegen diese Entscheidung zu demonstrieren. Die Linke Liste Konstanz spendiert Bratwürste, Brötchen und Senf, ein Konstanzer Gastronom stellt die Getränke. Mit dabei sein wird auch der grüne Bundestagsabgeordnete Till Seiler. Die Grilldemo versteht sich als überparteiliche Zusammenkunft von Menschen, die nicht gewillt sind, Behördenwillkür zu akzeptieren.“

SPD-Fraktion will nicht mit grillen

Die Linke Liste Konstanz hofft auch auf die Beteiligung der SPD und ihres Jugendverbands. „Alleine vom Schreibtisch aus zu protestieren und lediglich „Befremden“ über die Entscheidung der Verwaltung zu formulieren reicht in diesem Fall nicht aus“, so Reile. Jürgen Leipold hatte erklärt, die SPD-Fraktion rufe nicht zum Protestgrillen auf. Die Jusos haben sich bisher nicht öffentlich geäußert.

2 Kommentare to “Linke Liste Konstanz ruft zur spätsommerlichen Grilldemo auf”

  1. Gyrel Herrmann
    15. September 2011 at 15:44 #

    Die Jusos-Konstanz unterstützen die Initiative und laden ihrerseits alle jungen Menschen in Konstanz ein, sich am zivilen Ungehorsam zu beteiligen. Es ist Hanna Binder und Brigitte Leipold (SPD) zu verdanken, dass sie das problem öffentlich gemacht haben. Ihnen gilt unser Dank ebenso wie Holger Reile (Linke Liste) der dieses protestgrillen initiiert hat.

    Gyrel Herrmann (Vorsitzender der Jusos Konstanz)

  2. Peter Schmidt
    16. September 2011 at 14:56 #

    Hat ein MdB nichts besseres zu tun wie bei einem Protestgrillen (lachhaft!) anwesend zu sein. Wahrscheinlich ist der deshalb aus Berlin angeflogen, natürlich auf Steuerzahlerkosten. Es ist unglaublich, mit welchen wirklichen Problemen sich die Menscheit heutzutage beschäftigt. Die reine Spassgesellschaft.

    Peter Schmidt

    PS: Wahrscheinlich wird das Protestgrillen nicht stattfinden … Brandschutz ist auf Veranstaltungen wichtiger als die öffentliche Grillwurst.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.