Martin Hahn unterstützt Online-Petition zur Wiedereinführung der KfZ-Alt-Kennzeichen

Zurück zum Retrokennzeichen

Zurück zum RetrokennzeichenÜberlingen. Mit einer Petition wollen nun ehemalige Kreisstädte ihre Retrokennzeichen zurück holen. Martin Hahn (Grüne), Landtagsabgeordneter aus dem Bodenseekreis, unterstützt die Online-Petition zur landesweiten Wiedereinführung der alten Kfz-Kennzeichen als Wunschkennzeichen. „Ich habe meinen Namen schon unter den Petitionstext gesetzt“, erklärt der in Überlingen (KfZ-Alt-Kennzeichen ÜB) wohnende und in Stockach (KfZ-Alt-Kennzeichen STO) geborene Landtagsabgeordnete Martin Hahn.

Petition läuft

Die Petition (Link https://www.openpetition.de/petition/online/ja-jede-berechtigte-baden-wuerttembergische-stadt-soll-ihr-retrokennzeichen-erhalten-wenn-sie-will) läuft noch rund 50 Tage. Die Unterzeichner der Petition fordern: „Ja, jede berechtigte baden-württembergische Stadt soll ihr Retrokennzeichen erhalten, wenn sie will.“

Ungleichbehandlung im Land nicht akzeptabel

Martin Hahn erklärt, für ihn sei es nicht nachvollziehbar, dass nur einzelne Städte wie Leonberg ( KfZ-Alt-Kennzeichen und neues Wunschkennzeichen „LEO“) zu ihren Altkennzeichen zurückkehren könnten. Das widerspreche der Gleichbehandlung im Land. „Dass das Ministerium an dem ursprünglich festgelegten Verfahren festhält und sich an die Interessensbekundung von Kreisen gebunden fühlt, ist meiner Meinung nach nicht der Königsweg“, so Martin Hahn. „Gefragt werden sollten nicht die Kreise, sondern die Städte selbst.“

Blockade durch Landrat

Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI) habe ursprünglich über die Regierungspräsidien die betroffenen Kreise um eine Interessensbekundung bezüglich der Wiedereinführung der Altkennzeichen gebeten. Der Bodenseekreis mit Landrat Lothar Wölfle (CDU) zähle aber leider zu den Landkreisen, die die Wiedereinführung der Alt-Kennzeichen als Wunschkennzeichen kategorisch ablehnen und blockieren.

Argumente gleichen sich

Die Petition „Ja, jede berechtigte baden-württembergische Stadt soll ihr Retrokennzeichen erhalten, wenn sie will“ kommt ursprünglich von einem Crailsheimer Bürger. „Die Argumentation und Begründung der Forderung nach Wiedereinführung der Retro-Kennzeichen als Wunschkennzeichen entspricht aber voll und ganz der Argumentation in Überlingen“, stellt Martin Hahn fest.

Link: Hier geht es direkt zum Unterzeichnen https://www.openpetition.de/petition/zeichnen_formular/ja-jede-berechtigte-baden-wuerttembergische-stadt-soll-ihr-retrokennzeichen-erhalten-wenn-sie-will

Ein Kommentar to “Martin Hahn unterstützt Online-Petition zur Wiedereinführung der KfZ-Alt-Kennzeichen”

  1. SandraundSven
    4. Februar 2014 at 16:21 #

    Wir als Oldtimerfans unterstützen diese Aktion auf jeden Fall! Hoffentlich kommen viele zusammen die mitmachen.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.