Matthias Deutschmann zurück in Konstanz

Kabarett über das Land, in dem Lobbyisten die Kanzlerin durch und durchregieren

Konstanz. Nach einem guten Jahr Bühnenabstinenz ist der Großmeister des politischen Kabaretts zurück und mischt sich ein. Auf der Bühne steht er am Samstag, 28. Mai, in Konstanz im Stadttheater.

Politisches Kabarett am Samstag

In der Programmvorankündigung heißt es: Was ist los in Deutschland? Kaum ist die letzte Finanzkrise abgeflaut, ruft ein Hobbydarwinist unter großem Beifall denn deutschnationalen Notstand aus: Das deutsche Humankapital verflüchtigt sich. Der Kampf ums globalisierte Dasein wird härter. Dummerweise werden die Deutschen immer dümmer. Und das aus eigener Kraft. Was ist das für ein Land, wo Lobbyisten die Kanzlerin durch und durchregieren? Schwarz und Gelb sind die Schreckfarben der Politik und Grün leuchtet so hell, dass es fast blendet. Schwaben proben den Aufstand gegen Land, Bund und Bahn und hinter den Kulissen der CDU ist der Teufel los, denn es kommt was von rechts! Höchste Zeit sich den Deutschen Zirkus mit seinen Dompteuren, Nationalakrobaten und Pausenclowns mal näher anzusehen, und zwar am kommenden Samstag, den 28. Mai in Konstanz im Stadttheater.

28. Mai 2011 Konstanz, Stadttheater, 20 Uhr

Infos und Tickets: Tel.: 0049 7531 90 88 44 und ab 19 Uhr an der Abendkasse.

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.