Mehrere Straßen im Bodenseekreis nach Unwetter gesperrt

Landratsamt Bodenseekreis meldet Top-PlatzierungBodenseekreis. Nach dem Starkregen vom vergangenen Wochenende sind mehrere Straßen im Bodenseekreis gesperrt. Am Montagnachmittag infromierte das Landratsamt über gesperrte Straßen und Radwege im Bodenseekreis.

B 31 alt Sipplingen

Im Bereich der Seestraße 6 bis  8 drohen rund 300 Kubikmeter Erdreich abzurutschen. Mit Hilfe eines großen Baggers sollen die kritischen Erdmassen abgetragen und die Hangkante abgebrochen werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende der Woche andauern. Erst dann kann mit der eigentlichen Sicherung mittels eines tief verankerten Stahlgeflechts begonnen und gegebenenfalls über eine Öffnung der Bundesstraße entschieden werden. Der Verkehr wird zwischen Ludwigshafen und Überlingen über die B 31 neu umgeleitet. Der Bahnverkehr auf der Bodensee-Gürtelbahn besteht weiter.

Geh- und Radweg entlang der B 31 alt westlich von Sipplingen

Etwa 100 Kubikmeter Erdreich sind, wie der Sprecher des Lanratsamtes Robert Schwarz schreibt „tapetenartig“ oberhalb des Weges ins Rutschen gekommen. Dieses Material muss zunächst entfernt werden, bevor der Hang fachgerecht gesichert werden kann, so der Sprecher weiter. Diese Arbeiten werden in den nächsten Tagen an eine Fachfirma vergeben. Wie lange diese dann andauern und wann der Weg wieder geöffnet werden kann, ist derzeit nach Auskunft des Landratsamtes noch nicht absehbar. Radfahrer müssen auf die Fahrbahn der Bundesstraße ausweichen, Fußgängern wird ein Wanderweg abseits der Straße empfohlen.

L 331 Oberlangnau-Hiltensweiler

Hier ist Geröll auf die Fahrbahn gelangt und Erdreich ins Rutschen gekommen. Am Dienstag wird gemeinsam mit einem Geologen entschieden, welche Schritte als nächstes einzuleiten sind. Somit bleibt die Sperrung bis auf Weiteres bestehen. Eine Umleitung erfolgt über die K 7708 Unterlangnau, die Gemeindeverbindungsstraße Rattenweiler sowie die K 7777 Hiltensweiler und umgekehrt.

K 7785 Frickingen – Leutstetten, K 7756 Altenbeuren – Lellwangen

Bei beiden Kreisstraßen ist es zu Rutschungen und Ausspülungen an den Böschungen unterhalb der Fahrbahn gekommen. Sie sind daher bis auf Weiteres punktuell nur halbseitig passierbar. Der Verkehr wird dort mit Gegenverkehrsregelungen an den Engstellen vorbeigeführt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.