Merkel holt Friedrichshafener Professorin in Töpfers „Rat der Weisen“

ZU-Professorin Lucia Reisch von Bundeskanzlerin Merkel in Ethikkommission zur Zukunft der Kernenergie berufen

Friedrichshafen. Professor Dr. Lucia Reisch, ständige Gastprofessorin an der Zeppelin Universität (ZU), ist von Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Ethikkommission zur künftigen Nutzung der Kernenergie in Deutschland berufen worden.

Weiser Rat zum Atomausstieg

Unter der Leitung des ehemaligen Bundesumweltministers Klaus Töpfer (CDU) und dem Präsidenten der Deutschen Forschungsgesellschaft Matthias Kleiner werde sich dieser sogenannte „Rat der Weisen“ mit der ethischen Dimension des Atomausstiegs beschäftigen. Zu den weiteren Gremienmitgliedern zählen unter anderen der badische evangelische Landesbischof Ulrich Fischer, der Präsident des Zentralkomitees deutscher Katholiken, Alois Glück, der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, der Soziologe Ulrich Beck und der frühere Bundesbildungsminister Klaus von Dohnanyi (SPD).

Professorin freut sich auf Aufgabe

„Teilhaben an der Planung des Ausstiegs vom Ausstieg des Ausstiegs – wenn das keine Herausforderung ist“, so Professor Reisch über ihre Berufung in die Ethikkommission. Prof. Dr. Lucia Reisch lehrt seit Beginn des Frühjahrssemesters als ständige Gastprofessorin für Konsumverhalten & Verbraucherpolitik an der ZU. Sie ist Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats für Verbraucher- und Ernährungspolitik des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) sowie Vorsitzende der Verbraucherkommission Baden-Württemberg. Sie ist zudem Mitglied des Rats für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung sowie diverser Aufsichtsgremien (u.a. Stiftung Warentest). Gemeinsam mit Kollegen aus Cornell, Oxford und Aarhus gibt sie das „Journal of Consumer Policy“ heraus.

Foto: Zeppelin University

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.