Millionen-Schaden in Konstanz: Feuer vernichtet Bootslagerhallen

FeuerwehreinsatzKonstanz. Bei einem Großbrand im Konstanzer Industriegebiet ist ein Millionenschaden entstanden. das Feuer zerstörte Bootslagerhallen. Das berichtet die Polizei. Die Löscharbeiten waren laut Polizei um 6.45 Uhr noch in vollem Gange.

Großbrand im Unterlohn

Im Industriegebiet Unterlohn, in der Fritz-Arnold-Straße, kam es heute in den frühen Morgenstunden nach Mitteilung der Polizei zu einem Brand von zwei Bootslagerhallen. Die Gebäude sowie die darin befindlichen Boote wurden komplett zerstört. Eine angrenzende Holzlagerhalle ging ebenfalls in Flammen auf. Mehrere neben dem Brandobjekt liegende Wohnhäuser mussten vorsorglich evakuiert werden. Die Bewohner konnten mittlerweile jedoch wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Millionen Euro. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurden keine Personen verletzt.

Feuerschein weithin zu sehen

„Weithin sichtbar erhellt ein Feuerschein den Nachthimmel“, berichtete die Feuerwehr um 4.50 Uhr. Die Feuerwehr ist mit starken Kräften vor Ort, hieß es in einer ersten Meldung weiter.

Brandursache unklar

Die Kriminalpolizei Konstanz übernahm die Ermittlungen. Die Brandursache ist noch unklar.

Hier geht es zu einem Foto, das Patrick Weber auf Facebook gestellt hat. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10151520831808463&set=a.10151520829053463.1073741825.293860938462&type=1&theater

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.