Ministerpräsident Winfried Kretschmann verabschiedet Konstanzer OB Horst Frank

Grüner Ministerpräsident kommt zum Empfang für den grünen OB – Bürgerfest am 8. September im Rathaushof

Konstanz. Der Konstanzer Oberbürgermeister Horst Frank sagt tschüs. Zur Verabschiedung des grünen Oberbürgermeisters Horst Frank richtet die Stadt Konstanz am Samstag, 8. September, am Vormittag einen Empfang aus. Sprechen wird auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Horst Frank war der erste grüne OB Deutschlands. Nach zwei Amtszeiten hatte er nicht noch einmal kandidiert. Bei der Wahl im Juli haben sich die Konstanzer nicht für die Kandidatin der Grünen, sondern für ein CDU-Mitglied entschieden. Am Nachmittag verabschiedet sich Horst Frank dann von den Konstanzerinnen und Konstanzern bei einem Bürgerfest.

Bernd Konrad spielt auch zum Abschied Saxophon

Der Empfang der Stadt Konstanz anlässlich der feierlichen Verabschiedung von Oberbürgermeister Horst Frank ist für Samstag, 8. September, im Ratssaal geplant. Mit dabei ist auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der eine Rede hält. Sprechen werden auch Dr. Christiane Kreitmeier Fraktionsvorsitzende, Stadträtin der FGL sowie Prof. Dr. Dr. h. c. Ulrich Rüdiger, Rektor der Universität Konstanz, sowie OB Helmut Himmelsbach aus Heilbronn, Stellvertreter des Präsidenten des Deutschen Städtetages. Schlussworte wird Horst Frank sprechen. Mit dabei ist – wie schon bei der Amtseinführung des OB – Prof. Bernd Konrad, Klarinette/Saxophon. Er spielt noch einmal für Horst Frank.

Bürgerfest im Rathausinnenhof

Zur Verabschiedung des Oberbürgermiesters findet ab 14 Uhr auch ein Bürgerfest im Rathaushof mit den Fahnenschwingern und dem Fanfarenzug der Niederburg, dem Saxophon-Quartett der Musikschule und der Clown-Musikkapelle Schneckenburg statt. Dazu sind alle Konstanzerinnen und Konstanzer eingeladen.

Amtsantritt des Neuen am 10. September

Der neue Oberbürgermeister Uli Burchardt soll am Montag, 10. September, bei einer Sondersitzung des Gemeinderats in sein Amt eingeführt werden. Er ist Mitglied der CDU und am 15. Juli gewählt worden. Burchardt war massiv vom CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Jung sowie von den CDU-Stadträten Roger Tscheulin und Wolfgang Müller-Fehrenbach sowie Mitgliedern der Jungen Union unterstützt worden, war aber ähnlich wie Sebastian Turner in Stuttgart, der nicht CDU-Mitglied ist, als unabhängiger Kandidat aufgetreten. Burchardt erhielt 39,1 Prozent der Stimmen (10.801 Stimmen). Die Wahlbeteiligung lag bei der Konstanzer OB-Wahl 44,5 Prozent

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.