Mit Komödiant und Liedermacher Vicki Vomit

Kein Aprilscherz: 57. SplitterNacht im K9

Konstanz (red) Vicki Vomit aus Erfurt wird am Donnerstag, 1. April, durch SplitterNacht im K9 führen. In satirischen Texten über banale, groteske Alltagssituationen und hochbrisante, politische Themen spricht er aus, was viele insgeheim schon immer dachten.

Artistik, Kabarett und Musik

Mit scharfsinnigem, hintergründigem Humor sitzt jeder Seitenhieb und Stich auf die Lachmuskeln. „Harald Schmidt auf Speed, – schneller, härter und böser.“ Die erste SplitterNacht fand genau vor sechs Jahren – ebenfalls am 1.April statt. Im weiteren Programm der SplitterNacht gibt’s dieses Mal Artistik, Kabarett und Musik. Sebastian Lohse, Sänger und Schauspieler aus Dresden und der Pianist Matthias Krüger spielen Lieder und Chansons. Vergnüglich, bissig und nicht ohne Hoffnung. Ein musikalisch-theatralisches, unterhaltsames Programm zwischen Poesie, Varieté, Klassik, Folk und Weltmusik. Der Artist Christian Dittmann kommt mit zwei Musikern aus Freiburg. Die Gruppe zeigt eine spannende Mischung aus Flamenco-Musik, Jonglage und zeitgenössischem Tanz. Der Thurgauer Musikkabarettist Daniel Blum war Gewinner des DRS-3-Slam beim Humorfestival in Arosa. Er liest neue Bedeutungen aus alten Songs, begleitet mit seiner E-Ukulele. Sylvester Krämer, sonst Konstanzer Anwalt, spielt Gitarre und singt aus einem vielfältigen Repertoire. „Alexander Entzminger“ aus Karlsruhe macht „kosmopfälzisches Musikkabarett“. Das ist „Mundart and More“ – angeblich weil er als Pfälzer im Badischen wohnt und mit einer Schwäbin verheiratet ist. Das Musik-Kabarett-Duo Barbara Mauch und Gotthart Hugle zeigt eine kurze Kostprobe aus ihrem neuen Stück „In 80 Minuten um die Welt – Gute Reise – gute Schuhe!“. Das endgültige Programm steht wie immer erst am Abend fest. Für das typische Flair des Varietétheaters sorgt die Pianistin Lena. Die Angaben sind ohne Gewähr, die Auftritte sind unzensiert, und mit Überraschungen ist jederzeit zu rechnen.

K9 – Konstanz, Donnerstag, 1. April 2010, 20 Uhr


Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.