Morgen Verdi-Kundgebung auf der Konstanzer Marktstätte

Am Mittwoch Warnstreiks – Mitarbeiter der Telekom im Ausstand

Konstanz. Nach dem erfolglosen Verlauf der Tarifverhandlungen hat die Dienstleistunsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten der Länder am 2. März zu einem ganztätigen Warnstreik auf. Betroffen ist auch die Telekom. In Konstanz sind eine Demonstration und um 12 Uhr eine Kundgebung auf der Marktstätte geplant.

Vier Kundgebungsredner in Konstanz

Die Gewerkschaft fordert eine Anhebung der Gehälter um 6,5 Prozent sowie mindestens 170 Euro monatlich mehr bei einer Laufzeit von 12 Monaten. In Konstanz startet der Demo-Zug um 11:30 Uhr an der HTWG. Um 12 Uhr findet auf der Marktstätte eine Kundgebung statt. Es sprechen Hanna Binder (Gewerkschaftssekretärin ver.di, zust. für öD Länder), Edith Eberhardt (Zentrum für Psychiatrie Reichenau), Klaus Mühlherr (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, GEW), Patricia Marcolini (Gewerkschaftssekretärin ver.di, zust. für Telekom) und Manfred Lindel (Universität Konstanz).

Foto: Rike PIXELIO www.pixelio.de

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.