Nachdenk-Workshop der Konstanzer Jusos: Wie geht Wahlkampf?

In weniger als 60 Tagen ist Landtagswahl – Wie sieht zeitgemäßer Wahlkampf aus

Konstanz. Die Jusos im Kreis Konstanz laden am kommenden Sonntag, 6. Februar, zu einem Workshop zum Thema Wahlkampf ein. Sie fragen, was ist zeitgemäß? Braucht es neue Formen von Wahlkampf oder was fällt den Jusos im Kreis Konstanz zu dem Thema ein.

Zeit für Wahlkampf

„Gemeinsam mit Euch wollen wir uns Gedanken zur ,heißen Wahlkampfphase‘ im Februar und März machen: Mit was für Aktionen kann man Leute gewinnen? Ist ein Infostand überhaupt noch zeitgemäß? Wollen wir einen eigenen Flyer? Und wie sieht moderner Wahlkampf überhaupt aus?“, diese spannenden Fragen wollen die Jusos stellen.

Erfahrungsbericht eines Wahlkämpfers

Eingeladen haben sie Alexander Geisler, der für einen SPD-Bundestagsabgeordneten arbeitet und, der über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Konzepte berichten wird. Gebeb soll es aber keinen sechsstündigen Frontalvortrag. Stattdessen möchten die Jusos interaktiv ihren Wahlkampfplan zusammenschustern.

Wie mit Wählern sprechen

„Doch bevor man sich überlegt, wie man kämpft, sollte man natürlich erst wissen, für was man kämpft. Deshalb werden wir auch die Inhalte des Regierungsprogrammes anhand von Beispielen herausarbeiten und uns vor allem überlegen, wie wir die Inhalte im Gespräch mit Wählern ,rüberbringen‘ können und wo die Ecken und Kanten unseres Programmes sind“, heißt es in der Einaldung des Juso-Kreisvorstands.

Keine Mehrheit für rot-grün

Wenn am nächsten Sonntag Landtagswahl wäre…Laut einer aktuellen Emnid-Umfrage kommt die CDU aktuell auf 40 Prozent, die SPD auf 20 Prozent, die Grünen auf 27 Prozent , die FDP auf 5 Prozent und die Linke auf 4 Prozent.  Für sonstige Parteien wie NDP oder Piraten, würden demnach zusammen 4 Prozent der Wähler stimmen.

Treffpunkt ist am Sonntag, 6. Februar, von 10 bis 16:30 Uhr der Treffpunkt Petershausen.

Mehr Infos: http://spdnet.sozi.info/bawue/konstanz/jusoskvkn/dl/wahlkampfseminar.pdf

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.