Nagelbrett-Täter schlug erneut auf Mountainbike-Strecke im Bodenseekreis zu

Gezielte Anschläge auf Mountainbiker bei Markdorf – Bisher nur zerstörte Reifen

Bodenseekreis. Zum wiederholten Mal hat ein Unbekannter auf der Mountainbike-Strecke am Gehrenberg oberhalb von Möggenweiler eine Nagelfalle gelegt. Zwei Mountainbiker sind über die Hindernisse gefahren und haben dabei die Reifen ihrer Bikes zerstört. Verletzte hab es bisher noch nicht.

Unbekannter legt Biker-Fallen aus

Nachdem bereits im August ein 43-jähriger Mountainbiker auf dem sogenannten „Chinesentrail“ über ein mit rund 80 Nägeln präpariertes Holzbrett fuhr und sich beide Reifen ruinierte, fuhr am vergangenen Samstagnachmittag ein 42 Jahre alter Biker auf diesem Trail, der bekanntermaßen von zahlreichen Mountainbikern befahren wird, ebenfalls über Nägel und zerstörte dabei beide Reifen seines Bikes, so die Polizei. Möglicherweise derselbe Täter hatte auch rund 100 Meter oberhalb der Stelle schon in eine quer zur Fahrtrichtung verlaufende Baumwurzel insgesamt elf 80 Millimeter lange Nägel eingeschlagen und die Nagelköpfe anschließend abgetrennt. Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Markdorf, Telefon 07544/96200, in Verbindung zu setzen.

Foto: Siegfried Fries PIXELIO www.pixelio.de

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.