Narr mit mehr als 3 Promille in Konstanz

Notaufnahme am Klinikum meldet weniger Jugendliche mit Alkoholvergiftung

Konstanz. In den Notaufnahmen des Klinikum Konstanz herrschte über die Fasnachtstage reger Betrieb. Ein Narr musste auf die Intensivstation. Er hatte mehr als 3 Promille Alkohol im Blut.

Acht Jugendliche aufgenommen

Vor allem am Schmotzigen Donnerstag mussten die Ärzte am Klinikum mehrere Alkoholvergiftungen behandeln. Eine Person musste aufgrund eines Alkoholspiegels von über drei Promille auf der Intensivstation versorgt werden. In der Kinderklinik wurden am Donnerstag acht Jugendliche, darunter ein Mädchen, mit Alkoholvergiftungen aufgenommen. Dies waren drei Jugendliche weniger als im vorigen Jahr. Einige der Eltern nahmen Beratungsangebote zum Thema Alkoholmissbrauch in Anspruch, heißt es aus der Klinik.

Foto: Frieder Schindele

 

 

Ein Kommentar to “Narr mit mehr als 3 Promille in Konstanz”

  1. Marcus
    17. März 2011 at 09:35 #

    Na wenigstens ist keiner in den See gefallen! ich sag nur http://www.kenn-dein-limit.de! man sagt ja Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit – anscheinend haben beide in gewissen Ausnahmesituationen auch einen besonderen Schutzengel….

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.