Nette Atommüll-Endlager-Idee auf Konstanzer Wochenmarkt

Konstanzer Grüne wollen radioaktiven Abfall symbolisch in Privathaushalten einlagern

Vorsicht radioaktivKonstanz. Die Grünen kündigten heute für Samstag, 13. November, eine Anti-Atom-Aktion auf dem Markt in Petereshausen an. Sie suchen Personen, die kleine Dosen „Atommüll“ (als persönlichen Müll) sicher und auf lange Zeit bei sich zuhause endlagern möchten.

Protest gegen Atompolitik in Berlin

„Unser Anliegen ist es zusammenhängend mit den Castortransporten der letzten Tagen mit der Aktion auf die Gefahren aufmerksam zu machen und zu mahnen, dass es seit Beginn der Atomstromentwicklung immer noch keine sichere Endlagerung des Atommülls gibt“, heißt es in einer Mitteilung der Grünen. Sie wollen mit ihrer Aktion gegen den Beschluss der derzeitigen Regierung demonstrieren, die die Laufzeiten der alten Atommeiler rückgängig gemacht hat und alte Meiler noch über Jahre laufen lassen will. Dass auch im Südwesten die Lagerung von Atommüll zu einem Thema geworden ist, dürfte auch mit Aussagen zusammenhängen, dass es auch in der Umgebung der Bodensee-Region möglicherweise geeignete Stellen geben könnte.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.