Neue Plakatserie im Bodenseekreis „Runter vom Gas!“

Warnschilder zeigen Unfallopfer und Angehörige – Start zu Beginn der Osterferien

Bodenseekreis. Der Verkehrssicherheitsrat (VSR) des Bodenseekreises setzt auch in diesem Jahr die Plakatserie „Runter vom Gas!“ fort. Die nunmehr vierte Motivstaffel der Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e.V. (DVR) in Zusammenarbeit mit dem VSR Bodenseekreis wird zu Beginn des Osterreiseverkehrs an stark befahrenen Straßen platziert, um möglichst viele Autofahrer und Mitreisende anzusprechen. Im Bodenseekreis sind dies insgesamt neun Plakataufsteller sowie fünf Brückenbanner mit der Aufforderung „Runter vom Gas!“

Leid der Angehörigen

Die aktuellen Kampagnenplakate stellen eine Gruppe von Unfallopfern in den Mittelpunkt: Schwer- und Schwerstverletzte. Die auf den Plakaten abgebildeten Personen stehen symbolisch für tausende Opfer und ihre Angehörigen. Rund 70.000 Menschen erleiden deutschlandweit jedes Jahr bei Verkehrsunfällen schwere oder sogar schwerste Verletzungen. Insgesamt werden jährlich rund 400.000 Menschen verletzt. Die Motive sensibilisieren für das immense menschliche Leid, das hinter den anonymen Unfallzahlen steht.

Botschaft an Raser

Bei der Kampagne „Runter vom Gas!“ geht es nicht nur darum, so genannte „Raser“ zu überzeugen. Es sollen alle Verkehrsteilnehmer auf die dramatischen Folgen zu schnellen Fahrens aufmerksam gemacht werden. Die Botschaft der Kampagne heißt: Überhöhte Geschwindigkeit und Risikobereitschaft können tödlich sein oder zu schweren Verletzungen führen.

Hohes Tempo Hauptunfallursache

Wie bereits 2009 war im Bodenseekreis auch im Jahr 2010 überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit die Hauptunfallursache. Die Bekämpfung der Unfallursache „Geschwindigkeit“ ist aus diesem Grund unveränderter Schwerpunkt der Geschwindigkeitsüberwachung des Landratsamtes Bodenseekreis und der Polizeidirektion Friedrichshafen. Die Schwerpunktkontrollen auf den Unfallstrecken im Bodenseekreis werden bis Ende des Jahres 2011 und gegebenenfalls darüber hinaus fortgesetzt.

Verkehrssicherheitsrat Bodenseekreis

Der Verkehrssicherheitsrat Bodenseekreis ist ein Zusammenschluss regionaler Institutionen mit dem Ziel, projektbezogen durch Aufklärung und Aktionen die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Mitglieder des VSR Bodenseekreis sind die Großen Kreisstädte Friedrichshafen und Überlingen, das Landratsamt Bodenseekreis, die Polizeidirektion Friedrichshafen, die Straßenbauverwaltung, die Verkehrswachten Bodenseekreis und Linzgau, der ADAC Württemberg und Südbaden, die Verkehrsfachschule Markdorf, der Autoclub Europa (ACE), der Fahrlehrerverband und der Beauftragte für Verkehrserziehung der Schulverwaltung.

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.