Öffentliches GEWA-Forum: Psychologie der Verkehrswende in Konstanz

Verkehr Thema auf der GEWAKonstanz/Kreuzlingen. Um den Einfluss von Psychologie auf die Verkehrswende in der Region Konstanz-Kreuzlingen geht es bei einem öffentlichen GEWA-Forum. Der Titel lautete: „Kopf rollt mit! Psychologie der Verkehrswende am Beispiel der Region Konstanz-Kreuzlingen“. Das Forum findet statt am Freitag, 3. Mai, und dauert von 17.00 bis 18.30 Uhr. Ort ist die Event- und Cateringhalle auf der Messe GEWA Konstanz-Kreuzlingen. 

Psychologie und nachhaltige Entwicklung

Anfang Mai findet in Kreuzlingen ein internationaler Umweltpsychologie-Kongress statt. Erwartet werden an die 100 Teilnehmende, die sich drei Tage lang damit beschäftigen, welchen Beitrag die Psychologie für eine nachhaltige Entwicklung leisten kann.

Beispiel Verkehrswende

Am Freitag, 3. Mai, kommt der Kongress von 17.00 bis 18.30 Uhr auf die GEWA, um in einem öffentlichen Forum das Thema „Psychologie der Verkehrswende am Beispiel Konstanz-Kreuzlingen“ mit allen Interessierten zu beleuchten. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hat der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt übernommen. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Nachhaltige Mobilität

Die Städte Kreuzlingen und Konstanz wollen nachhaltige Mobilität fördern, dadurch die Lebensqualität erhöhen und den Klimaschutz verbessern. Dazu ist es wichtig, zu verstehen, warum Menschen welche Verkehrsmittel nutzen und mit welchen Angeboten sich die Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel steigern lässt.

Umstieg – aber wie?

Welche Faktoren begünstigen die Nutzung von alternativen Verkehrsmitteln, Car-Sharing, Fahrgemeinschaften, Park-und-Ride-Plätzen oder Elektro-Fahrzeugen? Zudem soll diskutiert werden, wie die Verlagerung auf umweltfreundliche Verkehrsmittel der Wirtschaft zu Gute kommen kann. Spannend ist die Frage, inwieweit Belohnungen für die Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel statt der bislang üblichen Restriktionen gegen den motorisierten Individualverkehr motivierender und zielführender sind.

Verkehrsexperten diskutieren

Im öffentlichen Forum „Kopf rollt mit! Psychologie der Verkehrswende“ auf der GEWA 2013 diskutieren Verkehrsexperten und Verkehrsexpertinnen sowie Umweltpsychologen und Umweltpsychologinnen mit den Teilnehmenden über aktuelle Probleme, Lösungsmöglichkeiten und den Beitrag, den die Psychologie für die Verkehrswende in der Region Konstanz-Kreuzlingen liefern kann.

Die Gäste

Als regionale Experten nehmen an dem Forum teil: Marion Klose (Stadt Konstanz), Heinz Theus (Stadt Kreuzlingen), Sabine Seeliger (Konstanzer Aktionsgemeinschaft „Besseres Verkehrskonzept“), Hilmar Wörnle (Stadtmarketing Konstanz).Als überregionale Experten sind dabei: Prof. Dr. Sebastian Bamberg (FH Bielefeld), Lisa Ruhrort (InnoZ Berlin) und Peter Westenberger (DB Umweltzentrum). Das offizielle Grußwort der Stadt Konstanz spricht Bürgermeister Kurt Werner.

Die Veranstalter

Veranstalter ist die Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. (IPU) in Kooperation mit Stadt Konstanz, Stadt Kreuzlingen, Stadtmarketing Konstanz, Stadtwerke Konstanz, BUND Konstanz, NABU Konstanz, VCD Konstanz, VCS Thurgau. Gefördert wird die Veranstaltung durch die Internationale Bodenseekonferenz (IBK) mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Programm INTERREG IV ABH), die Stadt Konstanz und das Stadtmarketing Konstanz.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.