Ottmar Müller ist tot

Die Stadt Friedrichshafen trauert um früheren Ordnungsamtsleiter

Friedrichshafen (red) Sein Gesicht haben die Friedrichshafner gekannt: Ottmar Müller, früherer Leiter des Amtes für öffentliche Ordnung, ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Von 1974 bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand 2001 leitete Müller dieses Amt.

Ein Gesicht im Rathaus

1974 wählte ihn der Gemeinderat der Stadt zum Leiter des Amtes für öffentliche Ordnung. Zu seinem Wirkungskreis zählten die öffentliche Sicherheit und Ordnung, das Verkehrswesen, das Ausländerrecht, das Standesamt und das Wahlamt sowie der Katastrophen- und Zivilschutz und die Feuerwehr. Besonders am Herzen lag Müller die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen. Für seinen besonderen Einsatz wurde er zum Ehrenlöschmeister ernannt. Auch im Ruhestand ließ es sich Müller nicht nehmen, zu den Treffen der Altersfeuerwehr zu kommen.

Nachruf der Stadtverwaltung

Ottmar Müller leitete das Amt für öffentliche Ordnung, das eines der größten in der Stadtverwaltung war, bis zum Beginn seines Ruhestandes im Juni 2001. „Ohne das Gesetz außer Acht lassend, stand bei ihm immer der Mensch im Vordergrund. Mit Fingerspitzegenfühl hat Müller stets die anstehenden Probleme gelöst“, heißt es in einem Nachruf der Stadtverwaltung.

Foto: pixelio.de/Gerhard Giebener

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.