Pilgern auf Badisch nach Konstanz

Das „C“ als Kompass – CDU-Angeordnete zwei Tage auf dem Hegauer Jakobsweg

Konstanz/Stockach. Jakobswege gibt es viele, aber zwei Punkte vereinen sie: Sie beginnen immer an der eigenen Haustüre und sie enden in Santiago di Compostela. Auch der Region weisen Jakobswege zu einem der größeren Sammelpunkte, nämlich nach Konstanz und von dort weiter nach Einsiedeln. Die CDU-Abgeordneten Andreas Hoffmann und Andreas Jung werden zwei Tage auf dem Weg wandern. Mit dabei ist auf einigen Kilometern auch der Fraktions-Chef der CDU-Landtagsfraktion, Peter Hauk.

Zweitägige Pilgerwanderung

Seit einiger Zeit verweist die Beuroner Jakobspilger-Gemeinschaft auf den „Hegauer Jakobsweg“, der quer durch den Landkreis Konstanz führt. Nach der großen Beteiligung laden die CDU Abgeordneten Andreas Hoffmann und Andreas Jung nun zum zweiten Mal zu einer zweitägigen Pilgerwanderung ein: Sie findet statt am Freitag und Samstag, 15. und 16. Oktober. Alle, die mitwanden möchten, sind eingeladen. Am Abend des ersten Tages gibt es dann einen besonderen Kinoabend im Universum-Kino in Radolfzell, wo der Film „Pilgern auf Französisch“ gezeigt wird.

Am 16. Oktober wird der Fraktions-Chef der CDU-Landtagsfraktion, Peter Hauk ein Stück des Weges mit uns gehen. Als Pilgerführer begleitet an beiden Tagen Dr. Fredy Meyer die Wanderer. Jakobspilgern ist er durch sein Buch „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ ein Begriff. Für Verpflegung ist an den einzelnen Stationen gesorgt. Erforderlich sind gutes Schuhwerk, ggf. eine Kopfbedeckung und ein Wanderstock. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Anmeldung ist möglich in einem der Büros: Andreas Jung MdB, Tel. 07732 / 939-1717, Fax. 07732 / 939-2117, kontakt@erfrischend-jung.de, oder Andreas Hoffmann MdL, Tel. 07533 / 940950, Fax. 07533 / 940951,wahlkreisbuero@andreas-hoffmann.info

Weitere Informationen gibt es in den Büros der Veranstalter oder im Internet zum Download bei Andreas Jung.

Foto: Verleih

3 Kommentare to “Pilgern auf Badisch nach Konstanz”

  1. Papuga
    3. Oktober 2010 at 09:22 #

    „erforderlich sind (…) und ein Wanderstock“

    lol, bitte auch Schlagstock nicht vergessen!

  2. wak
    3. Oktober 2010 at 10:35 #

    Hier noch der Link zu einem sehenswerten Blogbeitrag
    http://www.utele.eu/blog/nachdenkliches/tipps-und-videos-zur-eskalation-bei-stuttgart-21-s21

  3. Bruno Neidhart
    4. Oktober 2010 at 15:08 #

    Dinge vermischen, wenn auch in einer real aufgeheizten politisch-gesellschaftlichen Szene, wie sie sich derzeit in S und anderswo darstellt- liebe(r) Papuga? Wanderstock gleich Wanderstock und Pilger gleich Pilger: Intention verdrehen nicht angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.