Piraten bringen das goldene Nugget mit

Infostand zum Bau des Konzerthauses auf Klein-Venedig

Konstanz (wak) Die Piratenpartei Deutschland Kreisverband Konstanz wird am Samstag, 20. Februar, mit einem Infostand auf der Marktstätte in Konstanz die Bürger über den Bau des Konzert- und Kongresshauses (KKH) auf Klein-Venedig informieren. Mit dabei haben die Piraten einen Nachbau des goldenen Konzerthauses. Bereits während des Bundestagswahlkampfes hatten die Piraten mit ihren Ständen und Fahnen für Aufsehen in der Fußgängerzone gesorgt. Die Stände der Piraten waren die am dichtesten umlagerten.

Piraten unterstützen „Nein“-Sager Bürgerinitiative

Der Kreisverband wendet sich gegen den Bau des KKH auf Klein-Venedig. „Mit einem Nachbau des goldenen Konzert- und Kongresshauses wollen die Mitglieder der Piratenpartei plakativ den Bürgern die Folgen eines Baus für die Bürger selbst und die Stadt darstellen“, so Benno Buchczyk von den Piraten. Die Piratenpartei Deutschland Kreisverband Konstanz unterstützt die Bürgerinitiative „Nein zu Klein-Venedig“.

Ein Kommentar to “Piraten bringen das goldene Nugget mit”

  1. Fenedig
    19. Februar 2010 at 20:25 #

    Glücklicherweise leben wir in einem demokratischen Land, und so kann sich jede grössere oder kleinere Gruppe artikulieren – sogar eine „seefahrende“. Für die Stadt besteht aber wohl nicht die Gefahr, geentert zu werden! Ein kristallklares „KKH-Ahoi!“ wird allerdings auch kaum über die Markstätte erschallen, wie aus den Medien abzuleiten ist. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung steht nach wie vor die Absicht, für Konstanz eine sinnvolle kulturelle, touristische und gesamtwirtschaftliche Weiterentwicklung im machbaren Rahmen anzustreben, gleichzeitig damit auch neue Arbeitsplätze zu schaffen. Argumentativ kommt man an dieser Zielprojektion nicht vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.