Piraten treten in Singen und Konstanz mit Wahlkreiskandidaten an

Piratenpartei wählt ihre Landtagskandidaten für Konstanz und Singen

Konstanz/Singen (wak) Die Piratenpartei möchte bei der Landtagswahl 2011 in den baden-württembergischen Wahlkreisen jeweils mit eigenen Kandidaten antreten. Am Mittwoch, 2. Juni, um 19.30 Uhr finden in Singen im Gasthaus Kreuz im Kulturzentrum GEMS die Aufstellungsversammlungen der Piraten statt. Gewählt werden die Kandidaten für die Wahlkreise 56 (Konstanz) und 57 (Singen). Das Wahlprogramm für die Landtagswahlen 2011 verabschiedet die Piratenpartei dann zehn Tage später bei einem Landesparteitag in Konstanz.

Piraten laden Gäste ein

Gäste sind zur Nominierung der Wahlkreiskandidaten eingeladen. Bei der Veranstaltung könnten Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Konstanz und dem Umland die Kandidaten der Piratenpartei kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Wahlprogramm für Landtagswahl wird in Konstanz diskutiert

Der programmatische Landesparteitag der Piratenpartei Landesverband Baden-Württemberg findet dann am zweiten Juniwochenende in Konstanz statt. Etwa 150 Piraten werden nach Mitteilung der Piratenpartei an diesem Wochenende das Wahlprogramm für die Landtagswahlen 2011 verabschieden. Der Kreisverband Konstanz richtet den Parteitag aus.

70 Piraten allein im Kreis Konstanz

Der Kreisverband Konstanz der Piratenpartei wurde am 30. November 2009 gegründet und hat etwa 70 Mitglieder. Bei der Bundestagswahl 2009 haben die Piraten im Stadtbereich Konstanz mit 3,6% (1.481 Stimmen) das beste Wahlergebnis in Baden-Württemberg erreicht. Im Bundesvergleich ist Konstanz damit unter den Top Ten der „piratigsten Städte“, heißt es in einer Mitteilung der Piraten weiter.

Was die Piraten wollen

Beim Bürgerentscheid zum Konzert- und Kongresshauses hatten sich die Piraten der Bürgerinitiative Nein-zu-Klein-Venedig angeschlossen. „Der von uns angestrebten Ablehnung des Standortes schlossen sich die Konstanzer am 21. März 2010 mit Zweidrittelmehrheit an. Die Wahlbeteiligung war mit 52% (nötiges Quorum: 25%) erfreulich hoch und zeigt, dass echte Bürgerbeteiligung ein wirksames Instrument gegen die oft bemängelte Politikverdrossenheit ist“, so die Piraten. Themen der Piraten sind: Forderung nach einem transparenten Staat auch auf der kommunalen Ebene, Direkte Demokratie, Freie Software in öffentlichen Einrichtungen und Achtung der Privatsphäre.

Aktuelles + Kontakt

http://www.piraten-konstanz.de

Termine in Singen:

Stammtisch Singen am 27.5.2010 um 19:30 Uhr

Aufstellungsversammlungen am 2. Juni 2010 um 19:30 Uhr Gasthaus Kreuz, Im Kulturzentrum GEMS

Mühlenstraße 13 78224 Singen

Termine in Konstanz:

Stammtisch Konstanz, donnerstags um 19:30 Uhr (außer am letzten Donnerstag im Monat, da findet

der Stammtisch in Singen statt)

Café Ein-Blick, Hofhalde 11, 78462 Konstanz

Landesparteitag der Piratenpartei in Konstanz

Am Wochenende 12./13. Juni 2010 wird in der Wollmatinger Halle in Konstanz

Ein Kommentar to “Piraten treten in Singen und Konstanz mit Wahlkreiskandidaten an”

  1. Fenedig
    26. Mai 2010 at 09:46 #

    Ein ziemlich verworrenes Paket, was da die Schiffsmänner und -frauen zu präsentieren gedenken. Es passt so richtig in kleine Universitätsstädte. Zieht man das ab, was andere politische Gruppen so postulieren, bleibt nur noch das Netz übrig – immerhin. Und nebenbei kann man bei Gelegenheit auch mal auf einen Zug aufspringen (KKH) und auf Populismus machen. „Kultur“ passt nun halt auch ganz und gar nicht zum Piratesken.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.