Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung in Konstanz

Discogast tritt gegen Kopf eines Opfers – 26-Jähriger erstattete Anzeige

Konstanz. Wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung ermittelt die Konstanz Polizei nach einem Vorfall in einer Diskothek. Ein Mann soll auf den Kopf seines Opfers eingetreten haben. Das Opfer flüchtete aus der Disco und ließ sich im Konstanzer Klinikum behandeln. Ein Mitarbeiter der Disco hat den Vorfall möglicherweise beobachtet.

Opfer flüchtete aus der Disco

Am Sonntag erstattete ein 26 Jahre alter Mann bei der Polizei erstattete Anzeige. Der Vorfall hat sich nach Angaben des Opfers am frühen Sonntagmorgen zwischen 2.30 und 3 Uhr in einer Disco im Industriegebiet ereignet. Im Vorbeigehen will das Opfer eine Frau gestreift haben, worauf diese ihn als „Hurensohn“ beschimpft habe. Ein Mann sei dazu gekommen und habe ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht und gegen den Kopf geschlagen, so der 26-Jährige. Als das Opfer zu Boden ging, habe der Täter noch gegen seinen Kopf getreten. Der 26-Jährige sagte es aus, er sei dann mit einer Bekannten aus der Disco geflüchtet und habe sich zur Behandlung ins Klinikum Konstanz begeben, wo eine Nasenbeinfraktur, sowie mehrere Prellungen und Hämatome am Kopf diagnostiziert worden sind. Der Geschädigte gab an, dass der Vorfall von einem Angestellten der Disco beobachtet worden sei. Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurden eingeleitet.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.