Polizei fasst mutmaßlichen Eriskircher Tankstellenräuber

Schneller Ermittlungserfolg nach Raub im Bodenseekreis

Eriskirch (red) Bargeld und mehrere Packungen Zigaretten hat ein zunächst unbekannter Täter am Sonntagabend gegen 21.50 Uhr beim Überfall auf die SB-Tankstelle in Eriskirch erbeutet. Nach der Tat flüchtete der maskierte Mann. Polizeibeamte nahmen ihn aber noch am selben Abend fest.  

Tatverdächtiger saß beim Strandbad in Auto

Der Mann, der mit einer Sturmhaube maskiert war, bedrohte den Tankstelleninhaber mit einer Pistole und forderte Bargeld. Nachdem er mehrere hundert Euro erhalten hatte, griff er sich noch sieben Schachteln Zigaretten aus der Auslage und flüchtete zu Fuß. Der Tatverdächtige wurde noch während der Fahndung von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen beim Eriskircher Strandbad vorläufig festgenommen. Den Polizisten war dort ein Auto aufgefallen, in dem ein 38-jähriger Mann saß. Bei der Überprüfung fanden die Beamten im Fahrzeug eine Schreckschusspistole, die geraubten Zigaretten und einen geringen Teil des Bargeldes. Die Ermittlungen nach dem Verbleib des restlichen Raubgutes dauern an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wird der mutmaßliche Täter noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.