Polizei sucht nach vermisster Spaziergängerin aus Friedrichshafen

Polizei hofft auf Mithilfe von Zeugen

Friedrichshafen. Die Polizei in Friedrichshafen sucht weiterhin nach einer Frau, die nicht mehr von einem Spaziergang zurück gekommen ist. Von der 45-Jährigen fehlt jede Spur. Jetzt bittet die Polizei Besitzer von Feldscheunen nachzuschauen, ob sich in den vergangenen Wochen möglicherweise Personen darin aufgehalten haben. Die Frau habe bei ihren Spaziergängen auch landwirtschaftliche Wege benutzt. 

Zum letzten Mal an B 31 gesehen

Das Verschwinden der 45-Jährigen bleibt mysteriös. Die Polizei hat noch immer keine heiße Spur. Die  45-jährigen Frau aus Friedrichshafen machte am 14. November einen Spaziergang. Sie hatte die eheliche Wohnung in Friedrichshafen-Spaltenstein am Tag ihres Verschwindens gegen 15.30 Uhr zu einem Spaziergang verlassen und war gegen 16.25 Uhr in Höhe der Volksbank-Filiale an der B 31 in Friedrichshafen-Fischbach noch gesehen worden. Seitdem gibt es von der 45-Jährigen weder ein Lebenszeichen, noch eine Spur.

Suchaktionen blieben erfolglos

Mehrere Suchaktionen der Polizei sowie von Angehörigen von Rettungshundestaffeln des Deutschen Roten Kreuzes verliefen erfolglos. Wie die Kriminalpolizei in Erfahrung bringen konnte, unternahm die Vermisste von ihrer Wohnung aus regelmäßig Spaziergänge, bei denen sie aber abgelegene Bereiche mied und überwiegend auf Geh- und Fußwegen benutzte. Bei ihren Spaziergängen war sie nicht ausschließlich im Ortsbereich, sondern auch in landwirtschaftlich genutzten Bereichen um ihren Wohnort unterwegs, so die Polizei

Kripo bittet um Mithilfe der Bevölkerung

Die Polizei geht nach wie vor allen Spuren und Hinweisen nach, die dazu beitragen können, das Schicksal der Vermissten zu klären. Hierzu sind die Beamten, wie die Polizei mitteilte, auch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. In diesem Zusammenhang werden die Besitzer und Nutzer von Feldscheunen oder Schuppen im Bereich um Friedrichshafen-Spaltenstein gebeten, diese hinsichtlich eines möglichen Aufenthalts von Personen in den letzten Wochen zu überprüfen und bei möglichen Verdachtsfällen die Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 07541/7010, zu unterrichten.

Personenbeschreibung des Vermissten

Die vermisste Frau ist 164 Zentimeter groß, schlank, hat dunkles, schulterlanges Haar und trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens einen dunklen, knielangen Mantel.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.