Polizei sucht noch immer nach brutalem Schläger von Konstanzer Bushaltestelle

Bis zu 50 Gäste einer Fastfood-Gaststätte und Passanten am Konstanzer Bahnhof sahen zu

Zwei Frauen blutend in Obstplantage gefunden.Konstanz. Noch immer hat die Polizei keine Spur vom brutalen etwa 40 Jahre alten Schläger, der am 30. September an einer Bushaltestelle beim Konstanzer Bahnhof einen Oktoberfestbesucher zusammengeschlagen hat. Nach Auskunft der Polizei sollen etwa 40 bis 50 Menschen, die vor einem Fastfood-Restaurant gegenüber oder ebenfalls an der Bushaltestelle standen, die Tat beobachtet haben. Die Polizei bittet jetzt etwaige Zeugen, sich zu melden. Der zusammengeschlagene Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde mehrere Tage stationär im Klinikum behandelt.

Täter schlug ohne Vorwarnung zu

Der etwas alkoholisierter 22 Jahre alter Mann aus dem Bodenseekreis wartete nach einem Besuch des Oktoberfestes am Donnerstagmorgen, 30. September eine halbe Stunde nach Mitternacht an der Bushaltestelle am Konstanzer Bahnhof und wurde dort plötzlich und ohne Vorwarnung von einem etwa 40 Jahre alten, großen, kräftigen, blonden Mann, der vermutlich eine Lederjacke und eine Jeanshose trug, ins Gesicht geschlagen. Als das Opfer zusammenbrach und am Boden lag, verpasste ihm der unbekannte Mann mehrere Tritte ins Gesicht. Mit Verletzungen wie stark blutenden Platzwunden an den Augenbrauen und wegen seines alkoholisierten Zustandes, wurde der junge Mann stationär im Klinikum Konstanz aufgenommen.

40 bis 50 mögliche Augenzeugen

Bekannt ist inzwischen, dass sich in Begleitung des Täters eine Frau befand. Sie soll etwa 175 cm groß sein und dunkle leicht gelockte lange Haare haben, die etwas über die Schulter reichen. Sie trug eine Jeans und vermutlich eine rote Jacke. Die Polizei geht außerdem davon aus, dass sich im Tatortbereich, an der Bushaltestellen und vor dem gegenüberliegende Fastfood-Gaststätte etwa 40 bis 50 Personen aufgehalten haben, die die Tat zumindest teilweise beobachtet haben dürften.

Die Polizei bittet dringend Zeugen sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 / 9950, in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.