Radfahrer stirbt an Bahnschranke

Polizei geht von Unfall aus – Notfallseelsorger im Einsatz

PolizeiberichtReichenau. Ein 69 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Freitagabend gegen 16.30 Uhr von einem IC-Zug erfasst und getötet worden. Der Mann hatte offenbar eine geschlossene Bahnschranke ignoriert.

Zeugen beobachteten Unfall

Der Mann war auf dem südlich neben der Bahntrasse verlaufenden Radweg von Konstanz in Richtung Reichenau-Bahnhof unterwegs. Im Bereich des Bahnhaltepunktes Reichenau haben Zeugen beobachtet, wie der Fahrradfahrer auf die Landesstraße 221 fuhr, vor der geschlossenen Bahnschranke von seinem Fahrrad stieg und links an der geschlossenen Bahnschranke vorbei den Bahnübergang überquerte. Der 69-Jährige wurde hierbei von einem aus Richtung Allensbach herannahenden IC-Zug erfasst und weggeschleudert. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Die Bahnstrecke war bis gegen 18.45 Uhr gesperrt, Notarzt, Rettungswagenteam und Notfallseelsorger sowie die Feuerwehr Reichenau waren im Einsatz.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.