Räuber überfallen Laden am Stephansplatz am hellichten Tag

PolizeiberichtKonstanz. Mitten in Konstanz und am hellichten Tag am Mittwochnachmittag haben zwei Männer versucht, einen Laden zu überfallen. Die Verkäufeirn haben die Täter mit einem Messer. bedroht. Passanten versuchten, die Räuber zu stoppen. Die Polizei nahm die mutmaßlichen Täter später beim Bahnhof fest.

Verkäuferin mit Messer bedroht

Es war gegen 15.35 Uh, als zwei junge Männer versuchten, ein Geschäft im Bereich des Sankt-Stephans-Platzes zu überfallen. Unmittelbar nachdem sie den Laden betreten hatten, begab sich einer von ihnen hinter die Verkaufstheke und bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer. Das berichtet die Polizei.

Passanten reagierten auf Hilferufe

 

Der Mann forderte die Frau auf, die Kasse zu öffnen. Zusammen mit einer weiteren Verkäuferin gelang es ihr den Mann weg zu drücken und in einen Nebenraum zu flüchten. Zwei Passanten, die durch die Hilferufe der Frauen aufmerksam wurden, versuchten die aus dem Geschäft rennenden Täter aufzuhalten. Einer von ihnen konnte auch kurzzeitig festgehalten werden. Es gelang ihm jedoch sich loszureißen und seine Flucht fortzusetzen.

Tatverdächtige am Bahnhof identifiziert

 

Aufgrund einer genauen Personenbeschreibung gelang es Beamten des Polizeireviers im Rahmen der Fahndung zwei dringend Tatverdächtige im Bahnhofsbereich festzunehmen. Die zwei 19-jährigen Männer wurden mittlerweile von der Kriminalpolizei vernommen.Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Die Polizei Konstanz bittet um Zeugenhinweise unter., Tel. 07531/995-0.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.