Reiseführer hat mit Verkehr in Konstanz fertig: „The city centre is a traffic headache“

Verkehr Thema in KonstanzKonstanz. Die FGL fordert eine schriftliche Stellungnahme des Bürgeramtes und des Feuerwehramtes zur innerstädtischen Verkehrssituation in Bezug auf die Gefahrenabwehr. Ein Reiseführer schreibt: „The city centre is a traffic headache“.

Durchkommen im Notfall

Da sich die Verkehrssituation in der Innenstadt noch nicht wesentlich entspannt hat, möchte die FGL die Diskussion zur Verkehrsplanung im Gemeinderat sowie den Ausschüssen und in der Mobilitätsklausur vorantreiben. Besonderes Augenmerk legt Stadtrat Normen Küttner in seinem Antrag auf die „Gefahrenabwehr in der Innenstadt“ und das Thema Busspur. Er möchte eine schriftliche Stellungnahme des Feuerwehr- und des Bürgeramtes, da es, wie er schreibt, „…für die weitere Diskussion von erheblicher Bedeutung (ist), wie die aktuelle Verkehrssituation unter dem Aspekt der schnellen Hilfe in einem Notfall bewertet wird und welche Schlussfolgerungen und Vorschläge für die zukünftige Verkehrsplanung daraus abgeleitet werden können.“ Denn Sicherheit ist eine zentrale kommunale Aufgabe.

Das Paradies hat fertig

Weiterhin weist Stadtrat Küttner auf die zunehmende Belastung des Stadtteils Paradies durch Parksuchverkehr und Falschparker hin. Er fordert „eine schriftliche Stellungnahme zur möglichen Anwendung von restriktiven Maßnahmen wie  konsequentes Abschleppen, die Verwendung von Parkkrallen oder die temporäre Sperrung von Straßen, um diesen Stadtteil zu entlasten.“

Reiseführer entsetzt über Verkehr

Zum Schluss zitiert der Stadtrat der FGL den weltweit größten Herausgeber von Reiseführern, bei dem unter der Städtebeschreibung für Konstanz zu lesen steht: „The city centre is a traffic headache, especially at weekends.“

Ein Kommentar to “Reiseführer hat mit Verkehr in Konstanz fertig: „The city centre is a traffic headache“”

  1. Sabine
    10. Juni 2013 at 21:49 #

    Es gibt den schönen Spruch: „I survived German Autobahn!“ Wie wäre es mit: „I survived Konstanzer Begegnungszone!“

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.