Rock am See fällt im Sommer 2013 aus

Rock am See fällt aus

Rock am See fällt ausKonstanz. Schlechte Nachrichten für die Fans von Rock am See hat das Konstanzer Konzertbüro KOKO. Anscheinend war es dem Veranstalter nicht möglich, einen Headliner nach Konstanz ins Bodensee Stadion zu holen.

Kein Headliner für 31. August

Das Konstanzer Kultfestival Rock am See wird in diesem Sommer deswegen nicht stattfinden. „Trotz intensiver Bemühungen war es uns nicht möglich, zu dem Termin am 31. August einen attraktiven Headliner zu finden“, so Dieter Bös, Geschäftsführer vom Veranstalter KOKO & DTK Entertainment. „Nachdem wir in den vergangenen Jahren Größen wie Die Toten Hosen, Green Day, Metallica und Die Ärzte verpflichten konnten, liegt die Messlatte hoch.“

KOKO will keine drittklassigen Bands

Auch in Zukunft möchte der Programmverantwortliche dem Rock am See-Publikum die spannendsten und vielversprechendsten Bands aus der nationalen und internationalen Rockszene präsentieren – und weil er dies 2013 nicht schafft, werde das Bodenseestadion für die Rock am See-Fans erst im Sommer 2014 wieder die Pforten öffnen. So steht es in einer Pressemiteilung.

Termin 2014 steht noch nicht fest

Ob das Festival wieder traditionell am letzten August-Wochenende oder zu einem anderen Termin stattfinden wird, stehe noch nicht final fest. Nur so viel: Die Planungen für die 28. Auflage im Jahr 2014 laufen bereits an.

Alle Informationen rund um das Open Air gibt es auf der Festivalhomepage www.rock-am-see.de.

Ein Kommentar to “Rock am See fällt im Sommer 2013 aus”

  1. Franz Sauerstein
    20. März 2013 at 15:14 #

    Da muss Ersatz her!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.