Rotes Sofa ist in Wirklichkeit rostrot

Oberbürgermeisterin schaffte Auslosungsaktion gerade noch vorm Gewittersturm

Überlingen (wak) War das ein böses Omen? Pünktlich, als Oberbürgermeisterin Sabine Becker auf dem roten Sofa auf der Hofstatt nehmen wollte, brach ein Gewittersturm über Überlingen herein. Sabine Becker ließ sich vom Unwetter nicht beirren. Die Auslosung der „Startplätze“ fand wie angekündigt statt. Eine am Burgberg wohnende Überlinger Bürgerin zog die 13 Zettel mit den Namen der Initiativen, die ihre Vorschläge gestern Abend präsentieren wollten.

Oberbürgermeisterin flüchtete von der Hofstatt

Zum Dialog Platz nehmen wollte neben der Oberbürgermeisterin dann aber niemand mehr. Statt dessen flüchteten sich Oberbürgermeisterin, Bürgermeister Ralf Brettin und etwa eine handvoll Bürger eilig unter Vordächer, Schirme oder in Autos.

Überlinger ließen sich von Gewitterregen nicht abhalten

Im Kursaal bauten derweil die ersten Initiativen ihre Infostände auf. Während draußen noch Donner grollten und dicke Regentropfen auf die Steinplatten vorm Kursaal platschten, stand das zart rötliche Sofa schon auf der trockenen Bühne des Kursaals. Die Beteiligten warfen derweil erste bange Blicke an den Himmel. Würden sich die Überlinger vom Gewitter abhalten lassen? Doch die Sorge war unbegründet. Zehn Minuten vor Veranstaltungsbeginn strömten die Überlinger in Massen in den Kursaal und die etwa 300 Plätze im unteren Saal sowie wenige der 108 auf der Empore füllten sich.

Foto: wak

Das Ende der Bürgerversammlung Verkehr war um 22. 15 Uhr geplant.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.