Salmer Adoptiv-Affenpapa rettet Affenbaby

Berberaffenmännchen bringt verwaistes Affenbaby durch den Winter

Salem. Ab dem 13. März öffnet der Affenberg Salem wieder für die Besucher. Dann erfahren die kleinen und großen Gäste auch mehr über eine außergewöhnliche tierische Familiengeschichte, die die Mitarbeiter des Affenberg in diesem Winter bewegt hat: Ein Affenmännchen hat ein verwaistes Baby adoptiert und es so gerettet.

Männchen machen höchsten Babysitter

Die Männchen bei den rund 200 Berberaffen am Affenberg Salem nehmen zwar gern als Babysitter am tierische Familienleben teil. „Dass ein Affenmännchen ein verwaistes Junges quasi ,adoptiert‘ und so sein Überleben sichert, das ist auch für Berberaffen außergewöhnlich“, so der Parkleiter und Wissenschaftler Dr. Roland Hilgartner. Er freut sich, dass das kleine Affenmädchen mit Hilfe des Adoptivpapas den Winter gut überstanden hat.

Affenmutter starb im September

Das Affenbaby wurde am 28. Mai 2010 geboren. Als seine Mutter im September des letzten Jahres starb, war es gerade entwöhnt. Allerdings stammt es aus einer sehr kleinen Weibchenfamilie. „Bei solch einer Familienkonstellation ist für ein Baby ohne eine wärmende Mutter der erste Winter ein sehr hohes Risiko“, erzählt Hilgartner.

Männchen G6 rettete das Baby

Doch dann passierte das Wunder: Das 22-jährige Männchen G6 adoptierte das Baby. Der Adoptivpapa übernahm die Schutzfunktion und brachte die Kleine problemlos durch den Winter. Ob es sich bei G6 um den Vater handelt, ist ohne Vaterschaftstest nicht zu sagen. Die Berberaffenweibchen paaren sich immer mit mehreren Männchen, um so die Vaterschaft zu verschleiern.

Saisonstart auf dem Affenberg am 13. März

Ab dem Saisonstart im Tierpark berichten die Parkbetreuer den Besuchern gerne auch mehr über die Adoption am Affenberg. Der Tierpark ist ab dem 13. März täglich von 9 bis18 Uhr geöffnet (letzter Einlass jeweils eine halbe Stunde vor Schließung). Motorisierte Gäste nutzen den großen, gebührenfreien Parkplatz. Ab dem 1. Mai verbindet ein Erlebnisbus den Affenberg stündlich mit den Pfahlbauten in Unteruhldingen, dem Schloss Salem und den dazu gehörenden Bahnhöfen.

Mehr Infos: http://www.affenberg-salem.de/

Foto: Affenberg Salem

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.