Schlaflos auf dem Flohmarkt in Konstanz

Stöbern im Kerzenschein – Ideales Flohmarktwetter beim größten Markt im Südwesten

Konstanz/Kreuzlingen. Im Sommer schläft die Stadt nie. In der Nacht zum Sonntag waren Tausende auf den Beinen. Bei idealem, nicht zu heißem Flohmarktwetter ist der Andrang selbst mitten in der Nacht noch riesig gewesen.

Mit Stirnlampe zum Shoppen

Die Profis trugen Stirnlampen oder ließen den Lichtkegel ihrer Taschenlampen über den Trödel wandern. Romantiker hatten an ihren Ständen Kerzen aufgestellt. Kaffeeservice, Porzellan, Kinderspielzeug, Fahrräder, Uhren, CD’s, ein altes Grammophon, Secondhand Kleider, ein Globus, Klamotten und zerfledderte Bücher. Vom Stephansplatz über die Laube bis an den Rhein schlenderten die nächtlichen Besucher auf der Suche nach den größten Schnäppchen. Auf dem Stephansplatz herrschte in der Nacht vergleichweise wenig Gedränge.

Mitten in der Stadt und am Rhein

Vielleicht ist er nicht der größte, auf jeden Fall aber ist er grenzüberschreitend und einer der schönsten Flohmärkte Europas. Ein bisschen ist der Konstanzer Flohmark auch ein Konstanzer Bürgerfest und nicht wegzudenken von seinem Standort in der linksrheinischen Stadt. Die Kulisse ist atemberaubend – selbst in der Nacht.

Etwa 1000 Trödler in der Stadt

Rund 1.000 Stände reihten sich wie die Ketten eine Perle aneinander. Wer die gesamte Strecke auf abgehen wollte, hätte in der Nacht auf Sonntag mehr als 14 Laufkilometer zurücklegen müssen. Das schafften nicht alle. Auch die Trödler brauchten Kondition. Viele verbringen die Flohmarktnacht mit dem Strohhut auf dem Kopf in Campingstühlen hinter ihren Verkaufstischen. Die Temperatur fiel auf in der Nacht auf etwas über 10 bis höchstens 14 Grad. Gefühlt war es sehr frisch.

Schluss am Sonntag um 18 Uhr

Los ging es auf dem Winterersteig und Webersteig am Samstag schon ab 20 Uhr, auf dem restlichen Flohmarktgelände war Verkaufsstart ab 21 Uhr. Der Flohmarkt endet am Sonntag, 3. Juli, flächendeckend um 18 Uhr. Wer den Konstanzer Flohmarkt 2011 verpassen sollte, könnte ja einfach 2012 wieder kommen oder am Samstag, 16. Juli, den ersten Bücherflohmarkt auf dem Münsterplatz besuchen.

Fotos: wak

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar to “Schlaflos auf dem Flohmarkt in Konstanz”

  1. Müller
    3. Juli 2011 at 03:27 #

    Leider haben mittlerweile über 50% der Stände geschlossen. Von wegen „Nachtflohmarkt“, die Leute sind einfach nach Hause gegangen und haben Ihre Stände mit Planen abgedeckt.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.