Schnelles Internet für Lippertsreute und Ernatsreute

360 Haushalte in Überlingen surfen bald schneller

Überlingen (red) 360 Haushalte können bald schneller über die „Datenautobahn“ fahren. Es werden Internetanschlüsse mit einer Geschwindigkeit von 6 bis 16 Mbit/s zur Verfügung stehen. Das teilte die Stadt Überlingen mit.

Kooperationsvertrag mit der Telekom

In einem Kooperationsvertrag hat die Stadt Überlingen mit der Deutsche Telekom AG eine Vereinbarung getroffen, Lippertsreute und Ernatsreute mit schnellen Internetanschlüssen zu versorgen. Die Stadt Überlingen übernimmt einen Teil der Investitionssumme, womit der Ausbau für die Telekom rentabel werde, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Lippertsreute bisher nur mit ISDN-Geschwindigkeit

Bisher konnten die Einwohner von Lippertsreute nur mit ISDN-Geschwindigkeit und Gewerbebetriebe teilweise mit sehr langsamen DSL-Anschlüssen mit einer Geschwindigkeit kleiner als 1 Mbit/s am weltweiten Datennetz teilhaben.

Im schlimmsten Fall dauert’s noch 1 Jahr

Eine schlechte Nachricht gibt es aber auch: Der Ausbau des Breitbandnetzes für schnelles Internet im Gebiet von Lippertsreute und Ernatsreute auf dem Gemeindegebiet der Stadt Überlingen wird spätestens in den nächsten zwölf Monaten erfolgen. Eine genauer Zeitplan werde noch ausgearbeitet. Es ist damit zu rechnen, dass die Anschlüsse früher zur Verfügung stünden, ist die Stadt aber optimistisch. „Unser Ziel ist es, möglichst vielen Bürgern und Unternehmen in Überlingen einen schnellen Internetzugang zu ermöglichen. Ich freue mich, dass wir im bisher am schlechtesten versorgten Ortsteil eine derartige Geschwindigkeitsverbesserung erreichen“, so Sabine Becker, Oberbürgermeisterin von Überlingen.

Hintergrund: DSL Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit des DSL-Anschlusses hängt von der Entfernung zum Hauptverteiler des Telefonnetzes oder eines anderen Netzknotens zum Glasfasernetz ab. Über die bestehenden Telefonkupferkabel, über welche das Internetsignal zu den Haushalten gesendet wird, wird die Geschwindigkeit umso stärker gedämpft, je weiter der Haushalt vom Hauptverteiler oder einem anderen Netzknoten zum schnellen Glasfasernetz entfernt ist. Bei ca. 4,5 km Entfernung kommt kein Signal mehr an, dies ist bisher auch in Lippertsreute und Ernatsreute der Fall. bzw. in Lippertsreute bekommen Unternehmen SDSL mit ca. 0,4 Mbit/s. Die Deutsche Telekom AG verbindet jeweils einen Netzknoten in Lippertsreute und einen Netzknoten in Ernatsreute mit dem Glasfasernetz.

Hintergrund: Subventionen an Telekommunikationsunternehmen

Aufgrund von EU-Recht ist es den Mitgliedsländern der EU, zur Erhaltung des Wettbewerbs, generell nicht erlaubt, Subventionen an Unternehmen zu vergeben. In bestimmten Fällen erteilt die EU-Kommission Ausnahmegenehmigungen. Für den Fall, dass im ländlichen Raum die Versorgung von Breitbandinternet mit weniger als 1 Mbit/s zur Verfügung steht, können nach Durchführung eines vorgeschriebenen Verfahrens Subventionen gewährt werden. (EU-Notifizierung Staatliche Beihilfe Nr. N 570/2008 Deutschland vom 23.10.2007) Dieses Verfahren wurde von der Stadt Überlingen durchgeführt. Es hatten sich vier Telekommunikationsunternehmen beworben. Die Deutsche Telekom AG hat das wirtschaftlichste Angebot gemacht.

Mehr Informationen unter http://www.clearingstelle-bw.de/.

Foto: schemmi PIXELIO

www.pixelio.de

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.