Schöner bauen in Konstanz

Vortrag über Bausünden und beispielhaftes Bauen in Konstanz

Konstanz (red) Um vorbildliches Bauen und Bausünden in Konstanz, geht es am Dienstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr bei einem Vortrag im Konstanzer Palmenhaus.

Bei soviel schöner alter Bausubstanz in Konstanz ist die gute Architektur des 20. Jahrhunderts eine Art blinder Fleck im öffentlichen Bewusstsein, für den sich bestenfalls Architekten interessieren. Dabei kann Architektur für alle eine Augenweide sein – oder aber eine Beleidigung des guten Geschmacks, wie ein schlecht designtes Auto oder ein Kleid mit der falschen Farbe.

Der Autor und Journalist Patrick Brauns, der seit vielen Jahren auch über Architektur schreibt, stellt Konstanzer Bauten aus den 30er bis 80er Jahren vor, über die er in den letzten Jahren geschrieben hat. Als Kontrast dazu und als abschreckende Beispiele zeigt er eine Auswahl der „schönsten Bausünden“. Weil dabei auch Geschmacksfragen mitspielen, kann sich über diese eine spannende Diskussion ergeben.

Dienstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr, Foyer im Palmenhaus Paradies, Zum Hussenstein 12,  Linie 1, Haltestelle Döbelestraße, Eintritt frei,  Agendagruppe Palmenhaus – LA 21 Konstanz

Foto: Homepage Patrick Brauns

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.