Schrecksekunde in Überlingen: Qualm aus Parkhaus West

Rauchentwicklung aus Kabelschacht – Parkaus und Christophstraße gesperrt

Überlingen (red) Über Notruf ging bei der Rettungsleitstelle im Bodenseekreis am Freitagabend um 18.40 Uhr die Meldung über einen Kabelbrand beim Parkhaus „West“ (Christophstraße, Torhaus) ein.  Als die Feuerwehr beim Parkhaus eintraf, drang Qualm ins Freie. Ausgelöst hatte den Brand vermutlich eine weggeworfene Zigarette.  das berichtete die Feurwehr. Die Christophstraße sowie das Parkhaus waren während des Feuerwehreinsatzes komplett gesperrt, was zu teilweise chaotischen Verkehrsverhältnissen führte.

Brandbekämpfung im Kabelkanal

Die ersteintreffenden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen unter der Leitung des stellv. Gesamtkommandanten Frank Weber fanden im Einfahrtsbereich des Parkhauses eine immer stärker werdende Rauchentwicklung vor. Nach erster Erkundung wurde ein Brand in einem Technikraum im Untergeschoss vermutet, welcher sich durch den Kabelkanal nach oben ausbreitete. Sofort wurde das Gebäude von Feuerwehrmännern unter Atemschutz nach dem Brandherd abgesucht. Zeitgleich wurde im Einfahrtsbereich mit der Brandbekämpfung im Kabelkanal und der Isolierung der Hauswand begonnen.

Großaufgebot der Retter

Aufgrund der unübersichtlichen Lage und der Gefahr einer evtl. Brandausbreitung auf das Parkhaus sowie auf die Büroräume ließ Weber einen weiteren Löschzug der Abteilung Stadt an der Feuerwache in Bereitschaft versetzen. Glücklicherweise stellte sich dann jedoch heraus, dass es sich bei dem Brand lediglich um einen Kleinbrand in der Isolierung der Wand handelte. Vermutlich hat hier ein unbekannter seine brennende Zigarette entsorgt. Die Polizei vom Polizeirevier Überlingen hat hier die Ermittlungen aufgenommen. Für die Zeit des Einsatzes musste die Christophstraße sowie das Parkhaus komplett gesperrt werden. Zur Absicherung der Einsatzkräfte unter Atemschutz rückte ebenfalls das DRK sowie die SEG Überlingen zur Einsatzstelle an.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.