Schwarz auf Weiß: Günter Wallraff im Konstanzer Theater

Samstagabend mit Vortrag, Film und Diskussion – Intendant Christoph Nix moderiert

Konstanz. Wie sieht Rassismus in Deutschland aus? Der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff entlarvte den Rassismus in Deutschland. Am Samstag, 25. Februar, ist es im Stadttheater Konstanz zu Gast. Los geht’s um 20 Uhr. Die Moderation übernimmt Intendant Christoph Nix.

Günter Wallraff zeigt Filmszenen

Der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff ist für seinen Film „Schwarz auf Weiß“ ein Jahr lang in der Rolle des Somaliers Kwami Ogonno durch Deutschland gereist und dabei auf Ressentiments, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung gestoßen. Der Film ist bei in Deutschland lebenden Afrikanern nicht unumstritten. Kritiker werfen ihm vor, dass er darin keine Afrikaner zu Wort kommen lässt.

Am Anfang war die Bild-Zeitung

Berühmt wurde Wallraff als er sich 1977 bei der Bild-Zeitung einschleuste und die zweifelhaften Methoden des Boulevardjournalismus entlarvte. Günter Wallraff zeigt Ausschnitte aus seinem Film, der 2009 in die Kinos kam und berichtet über seine Erfahrungen als „Schwarzer“ in Deutschland. Im Anschluss findet ein Gespräch mit Günter Wallraff statt.

Information und Reservierung unter 07531/900 150 oder theaterkasse@stadt.konstanz.de

httpv://www.youtube.com/watch?v=GABTOeX6ZsE&feature=related

httpv://www.youtube.com/watch?v=In59URFJ2-g&feature=related

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.