Schwerer Unfall auf der B 33 bei Allensbach-Hegne

Autofahrerin lebensgefährlich verletzt – Bundesstraße mehrere Stunden voll gesperrt

Allensbach. Eine 26 Jahre Autofahrerin ist heute Morgen bei einem Zusammenstoß auf der B 33 lebensgefährlich verletzte worden. Ein alkoholisierter 21-Jähriger war nach Auskunft der Polizei mit seinem Auto mit dem Fahrzeug der Frau kollidiert. Wie es zu dem Unfall kam, sei noch vollkommen unklar, teilte die Polizei mit. Die Bundesstraße war bis 8.30 Uhr komplett gesperrt.

Heli brachte Autofahrerin in Klinik

Am Donnerstagmorgen gegen 5.10 Uh fuhr ein mit über 1,5 Promille alkoholisierter 21 Jahre alter Mann aus dem Kreis Tuttlingen mit seinem VW Golf auf der Bundesstraße 33 von Konstanz in Richtung Singen. Eine 26 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem BMW zeitgleich in Richtung Konstanz. In Höhe Hegne kam es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der die BMW-Fahrerin eingeklemmt wurde und sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Sie wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen und nach einer Erstversorgung durch den Notarzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Golf-Fahrer zog sich eine leichte Fraktur und Prellungen zu. Durch umherfliegende Teile wurde noch ein drittes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallhergang ist völlig unklar, die Staatsanwaltschaft hat zur Ermittlung des Unfallhergangs einen Gutachter hinzugezogen. Die B 33 war mehrere Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt. In der Folge brach während des einsetzenden Berufsverkehrs auch der Verkehr auf Ausweichstrecken zusammen. So ging auch auf der Landesstrasse in Richtung Konstanz ab der Mainau nichts mehr.

Foto: Archiv wak

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.