Schwerer Unfall bei Abbiegung zur Konstanzer Westtangente

BlaulichtKonstanz. Zwei Schwerverletzte sind und zwei Leichtverletzte sind die Bilanz des ersten schwerer Unfalls bei der Abbiegung zur Westtangente. Zum Unfallzeitpunkt am Montagabend gegen 20.30 Uhr sei die Ampel möglicherweise nicht in Betrieb gewesen, berichtet die Polizei. Die B 33 war bis nach Mitternacht komplett gesperrt.

Kollision an Kreuzung Westtangente

Am Montagabend gegen 20:30 Uhr fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Ford Focus auf der B 33 in Richtung Konstanz. In Höhe der Westtangente  bog er nach links auf die neu eröffnete Straße ab und übersah dabei den Mercedes eines 30-Jährigen, der auf der B 33 stadtauswärts fuhr. Die Strecken sind in beiden Fahrtrichtungen stadteinwärts und stadtauswärts jeweils zweispurig ausgebaut.

Autoinsassen mit Heli in Klinik

Bei der Kollision haben die Insassen des Fords leichte Verletzungen erlitten, der 30-Jährige Fahrer des Mercedes und sein 20-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Sie mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Konstanz, welche mit 21 Mann vor Ort war, aus dem Fahrzeug herausgeschnitten und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Am Ford entstand nach Mitteilung der Polizei Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro, an den beiden Mercedes insgesamt ca. 20.500 Euro. Ein weiterer Mercedes, der stadtauswärts fuhr, wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile ebenfalls beschädigt.

Ampel nicht in Betrieb

 

Zur Unfallzeit dürfte die Ampel vermutlich nicht in Betrieb gewesen sein, berichtet die Polizei. Die B 33 musste bis etwa 0:45 Uhr auf dem Teilstück Kindlebildkreuzung bis Riedstraße komplett gesperrt werden.

Polizei sucht Zeugen

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde ein Sachverständiger mit der Untersuchung des Unfallgeschehens beauftrgat. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Polizei Konstanz zu melden, Tel. 07531/9950.

2 Kommentare to “Schwerer Unfall bei Abbiegung zur Konstanzer Westtangente”

  1. Anonymer Poster
    2. Juli 2013 at 18:48 #

    Die Ampel hat einen Programmierfehler. Wenn man Richtung Konstanz fährt und vor dem Flughafen links abbiegt in die Westtangente, dann hat man einen grünen Linksabbiegerpfeil. Wenn dann die Ampel auf Gelb springt kommen einem Autos entgegen. Das kann nicht angehen. Ich kann doch nicht eine Vollbremsung bei Gelb machen und schwarze Striche auf die Straße malen, weil der Gegenverkehr schon grün hat, bevor ich überhaupt Rot habe. Ich rede auch nicht von Kirschgelb oder Rot. Sondern Gelb. Vielleicht ist es der lange Weg von der Gelben Ampel die ganze Kurve bis über beide Spuren. Aber wenn hier jemand bei 1 Sekunden Rot fahren würde, dann schätze ich, würde er sogar das 2. oder 3. entgegenkommende Auto erwischen, so groß ist der Unterschied.

    Der Programmierfehler ist auch nicht immer da. 1x im Monat ist das vielleicht so oder seltener.

    Eine Bitte an den Autor: Bitte leiten sie diesen Beitrag anonym an die Polizei weiter. Danke.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Spitze Tempo 180 an Konstanzer Westtangenten-Kreuzung | See-Online.info - 4. Juli 2013

    […] Nach dem schweren Unfall mit vier Verletzten am Montagabend hat das Landratsamt angekündigt, auf der Unfallstrecke auf der B 33 das Tempo von Fahrzeugen zu […]

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.