Schwerer Unfall mit sechs Verletzten auf der B 31 im Bodenseekreis

Vier Autos an Kollision nach missglücktem Überholmanöver beteiligt

Bodenseekreis. Zwei schwer Verletzte und mehrere leicht Verletzte hat ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der B 31 bei Hagnau gefordert. Beteiligt waren vier Autos. Die Bundesstraße war nach dem Unfall mehrere Stunden komplett gesperrt.

Überholender Fahrer verursachte Unfall

Ein von Überlingen in Richtung Friedrichshafen in einer Kolonne fahrender Autofahrer hatte nach Mitteilung der Polizei wenige hundert Meter vor Hagnau trotz Gegenverkehrs zum Überholen angesetzt und dabei ein entgegenkommendes Auto gestreift. Dieses Auto prallte gegen die Leitplanke und kollidierte anschließend mit einem dritten Auto. Das überholende Auto stieß frontal mit einem weiteren entgegenkommenden Auto zusammen. Der Fahrer eines fünften Autos konnte zwar eine Kollision mit einem der vier anderen beteiligten Autos verhindern, sein Auto wurde aber von umher fliegenden Fahrzeugteilen getroffen und ebenfalls beschädigt. Mindestens zwei Personen erlitten nach Mitteilung der Polizei schwere Verletzungen, vier weitere wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren auch ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr. Die B 31 war mehrere Stunden voll gesperrt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.