Schwerer Unfall mit vier Verletzten auf B 33 im Bodenseekreis

Bundesstraße zwischen Markdorf und Ravensburg eineinhalb Stunden lang gesperrt

Bodenseekreis (red) Vier Schwerverletzte sowie Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 19 Uhr auf der B 33 bei Hefigkofen-Neuhaus. Ein 64-jähriger Autofahrer  befuhr die B 33 aus Richtung Hefigkofen kommend in Richtung Markdorf und geriet aus bislang ungeklärter Ursache am Ortsbeginn von Neuhaus auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er versetzt frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 23-Jährigen zusammen.

B 33 eineinhalb Stunden voll gsperrt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Unfallverursachers umgeworfen und kam auf dem Dach zum Liegen. Sowohl die beiden Insassen des Unfall verursachenden Autos  als auch die beiden Personen im entgegenkommenden Fahrzeug wurden durch die Kollision schwer verletzt und mussten nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäusergebracht werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B 33 für etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Das berichtete die Polizei am Dienstagabend.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.