Schwimmerin beim Baden vor Überlingen ertrunken

Badeunfall am frühen Samstagmorgen beim Kurgarten – 66-Jährige verhedderte sich in Fischernetz

Überlingen. Eine 66-jährige Schwimmerin ist  im Bodensee vor Überlingen ertrunken. Die Frau hatte sich nur 35 Meter vom Ufer entfernt im Fangnetz eines Fischers verheddert. Das berichtete die Polizeidirektion Friedrichshafen.

 Schwimmerin geriet vermutlich in Panik

Nach den ersten Ermittlungen ging eine 66-jährige Frau am Samstagmorgen gegen 6:45 Uhr im westlichen Bereich des Kurgartens in den Bodensee zum Schwimmen. Etwa 35 Meter vom Ufer entfernt blieb die Schwimmerin an einem Fischernetz hängen, geriet hierbei möglicherweise in Panik und ertrank aus bislang nicht geklärten Gründen. Ein anderer Schwimmer hat die leblose Frau ans Ufer gebracht. Die sofort durch die Rettungskräfte durchgeführten Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg, so dass die Person an der Uferstelle verstarb. Die Ermittlungen zum Unfalltod werden durch die Wasserschutzpolizei Überlingen fortgeführt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.