Segler bei Starkwind auf Bodensee gekentert

Totaler Leichtsinn auf dem See – Ohne Schwimmweste vor Friedrichshafen

Ermittlungserfolg der Wasserschutzpolizei ReichenauFriedrichshafen. Zwei Seglern sind mit ihrer Jolle am Donnerstagabend auf dem Bodensee etwa zweieinhalb Kilometer vor der Schlosskirche gekentert. Beamte der Wasserschutzpolizeistation Friedrichshafen halfen den Seglern, die nicht einmal Schwimmwesten dabei hatten.

Riskanter Segeltörn bei Starkwind

Die beiden jungen Männer, die sich nach Mitteilung der Polizei trotz der bereits einstündigen Starkwindwarnung noch auf dem See befunden. Sie trugen weder Schwimmwesten noch den Wind- und Wetterverhältnissen angepasste Kleidung. Mit Hilfe der Wasserschutzpolizei, die auf die im Wasser treibenden Segler aufmerksam wurde, wurde die Jolle wieder aufgerichtet und anschließend in einen Hafen geschleppt. Wegen der fehlenden Rettungsmittel an Bord zeigten die Beamten die zwei jungen Männer an.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.