Seltsamer Mann attackierte Frau in Konstanz

Angreifer bedrohte Spaziergängerin mit einem Stein

Konstanz (wak) Zu einem merkwürdigen Zwischenfall kam es am Dienstagnachmittag im Konstanzer Hockgraben. Ein mysteriöser Mann näherte sich einer Frau und griff sie mit einem Stein an. Erst als ein Unbeteiligter der Frau zu Hilfe kam, ließ der seltsame Mann von der Frau ab. Das berichtete die Polizei.

Mysteriöser Mann aus dem Gebüsch

Die Frau im Alter von Anfang 30 ging am Dienstag am hellichten Tag gegen 16.30 Uhr mit ihrem Hund in der Grünanlage am Hockgraben spazieren. Unvermittelt tauchte nach Auskunft der Polizei plötzlich hinter ihr eine männliche Person aus dem Gebüsch auf. Der mysteriöse Mann lief im Abstand von etwa fünf Metern hinter der Frau her und tuschelte seltsame Ausdrücke. Sie sollen vulgär gewesen sein. Da die Frau Angst bekam, blieb sie zuerst stehen, um den Mann vorbei zu lassen. Dieser verließ daraufhin den Weg, nahm einen etwa fünf  Zentimeter großen Stein und warf ihn nach der Frau, die am Knöchel getroffen wurde.

Passant half dem Opfer

Als sie den Mann aufforderte dies zu unterlassen und drohte die Polizei anzurufen, nahm der seltsame Mann einen größeren etwa 20 Zentimeter großen Stein und ging mit dem Stein auf die Frau los. Das Opfer forderte daraufhin einen vorbeigehenden Fußgänger auf ihr zu helfen. Erst als der Fußgänger ihr zu Hilfe kam, verschwand der Mann schnell im Unterholz. Eine Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos.

Beschreibung des seltsamen Mannes

Der Mann wird folgendermaßen beschreiben: 1,80 Meter groß, hatte kurze schwarze wellige Haare, dunkle Augen, normale Statur, trug ein blau/weißes T-Shirt und eine Jeans. Er hatte keinen Bart und trug keinen Schmuck. Er sprach akzentfrei deutsch. Mögliche Hinweise auf den Mann bitte ans Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 / 9950.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.