Singener Klinik-Mitarbeiter sagen ja zu Kreislösung

374 Beschäftigte beteiligten sich an geheimer Abstimmung – Dreiviertel Mehrheit für Kreisholding

Singen. Die Beschäftigten der Hegau-Bodensee-Kliniken Singen, Engen und Stühlingen haben sich klar positioniert: Sie sind mit deutlicher Mehrheit für eine Neustrukturierung des Krankenhauswesens im Landkreis Konstanz in Form einer kommunalen Kreislösung. Das ergab eine Umfrage unter den Beschäftigten der HBH-Kliniken Singen, Engen und Stühlingen am im Anschluss an eine Betriebsversammlung.

Mitarbeiter bei Betriebsversammlung informiert

Die Betriebsräte Singen/Engen und Stühlingen hatten die Beschäftigten der genannten Standorte dazu aufgerufen, darüber abzustimmen, ob sie für oder gegen ein Zusammengehen des HBH-Klinikverbunds mit den Kliniken Konstanz unter der Federführung des Landkreises in der aktuell diskutierten Form sind oder nicht. Den aktuellen Sachstand hatten zuvor in einer sehr gut besuchten Betriebsversammlung neben HBH-Geschäftsführer Peter Fischer, HBH-Berater Dr. York Dhein von der Beratungsfirma Kienbaum, der Rechtsanwalt Dr. Ehrenfried Goericke, der die Arbeitnehmerseite in den vorbereitenden Verhandlungen zur Kreisholding vertritt, Margrit Zepf als Vertreterin von verdi sowie die Betriebsratsvertreter ausführlich dargestellt.

Dreiviertel der Beschäftigten für Kreislösung

Das Abstimmungsergebnis ergibt ein deutliches Meinungsbild: 75,1 Prozent der Abstimmenden sprachen sich für die Kreislösung aus, 17,1 Prozent waren dagegen, 7,8 Prozent hatten keine Meinung zum Thema bzw. enthielten sich der Stimme. 374 Beschäftigte waren dem Aufruf der Betriebsräte Singen/Engen und Stühlingen gefolgt, in geheimer Abstimmung ihre Meinung zur Kreislösung kund zu tun. An den HBH-Kliniken Singen, Engen und Stühlingen arbeiten rund 1400 Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte.

Betriebsratsvorsitzender erleichtert

Johannes Kölzer, Betriebsratsvorsitzender Singen/Engen, zeigt sich froh und erleichtert über das eindeutige Abstimmungsergebnis: „Das ist ein klarer Auftrag der Beschäftigten“. Der Betriebsrat hatte sich bereits Anfang März für eine Befragung unter den Beschäftigten zum Thema Kreislösung ausgesprochen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.